» Asterix im Land der Gö...   » Interstellar   » Die Pute von Panem - T...   » 45 Minuten bis Ramallah   » Victoria   » Sieben Minuten nach Mi...   » Get Out
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

The Revenant - Der Rückkehrer

(The Revenant)

Zwei Trailer vorhandenFilmnews vorhandenZwei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch, Pawnee, Französisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)
(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Hugh Glass
: John Fitzgerald
: Jim Bridger
: Andrew Henry
: Jones
: Murphy
: Johnnie
: Alptraumperson (als Javier Botet Lopez)
: Anderson
: Fryman
: Dave Chapman
: Stubby Bill
: Boone
: Hawk
: Gordon
: Elk Dog
: Johnnie
: Powaqa
: Toussaint
: Hikuc
: Weston
: Beckett
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"The Revenant" - Der Rückkehrer" (Originaltitel: "The Revenant") ist ein US-amerikanischer Westernthriller des mexikanischen Regisseurs Alejandro G. Iñárritu aus dem Jahr 2015. · Das Drehbuch, verfasst von Mark L. Smith und Iñárritu, basiert in Teilen auf dem Roman "Der Totgeglaubte" von Michael Punke und verfolgt die Geschichte des Trappers Hugh Glass. · Die Hauptrollen werden von Leonardo DiCaprio und Tom Hardy gespielt. Der Film kam am 25. Dezember 2015 in ausgewählte Kinos in den USA und startete am 6. bzw. 7. Januar 2016 in den deutschen Kinos.

Titel zu diesem Film:

» The Revenant - Der Rückkehrer
» The Revenant

Filmtrailer:






Handlung:

Der Trapper Hugh Glass und sein Sohn Hawk, dessen Mutter eine Pawnee war, ziehen um das Jahr 1823 mit einer Expedition der Rocky Mountain Fur Company durch das Gebiet der heutigen Bundesstaaten North Dakota und South Dakota. Als die Expedition von einer Gruppe Arikaree angegriffen wird, müssen die Männer unter schweren Verlusten die Flucht antreten und viele ihrer erbeuteten Felle zurücklassen. Nur ein knappes Drittel der Männer kann sich auf ein Boot retten.

Da die Indianer die Trapper entlang des Ufers verfolgen, verlassen die Männer kurz darauf das Boot, um sich auf dem Landweg zum Fort durchzuschlagen. Auf dem Weg wird Glass von einer Grizzlybärin angegriffen, nachdem er zwischen sie und ihre Jungen geraten ist. Obwohl Glass beim Kampf sehr schwer verwundet wird, kann er das Tier mit einem Messer töten. Seine Begleiter finden Glass schwer verletzt unter dem toten Tier und versuchen zunächst, ihn zurück ins Fort zu transportieren, geben jedoch im einbrechenden Winter bald auf. Sein Sohn Hawk kann den Anführer der Gruppe, Captain Andrew Henry, gerade noch davon abbringen, seinem Vater den Gnadenschuss zu geben. Stattdessen bleiben Hawk, der junge Jim Bridger und der ehemalige Soldat John Fitzgerald mit Glass zurück. Fitzgerald meldet sich dafür jedoch nur, weil Captain Henry jedem der drei Männer 100 Dollar verspricht, wobei Hawk und Bridger auf ihre Anteile verzichten. Fitzgerald versucht kurz darauf, Glass zu töten, um weiterziehen zu können. Als Hawk ihn davon abhalten will, wird er vor den Augen seines an die Tragbahre gefesselten Vaters von Fitzgerald umgebracht. Danach überzeugt Fitzgerald den jungen Bridger, dass Hawk verschwunden ist und sich erneut Arikaree nähern. Man müsse Glass daher zurücklassen. Obwohl er noch lebt, wird er von Fitzgerald in ein kurz zuvor ausgehobenen Grab gelegt und mit ein wenig Erde bedeckt. Bridger ringt dabei mit seinem Gewissen, den verletzten Glass einfach zurück zu lassen. Aus Furcht vor den Arikarees entschließt er sich dennoch Fitzgerald zu folgen; zuvor legt er Glass noch seine Trinkflasche auf die Brust.

Wider Erwarten stirbt Glass jedoch nicht, sondern wühlt sich aus dem Grab frei und findet seinen toten Sohn. Er beschließt, sich an dem Mörder zu rächen, und begibt sich auf die lange und entbehrungsreiche Reise durch die verschneite Natur zurück zu seiner Kolonie. Weil sein Bein verletzt ist, muss er sich zunächst auf dem Boden robbend vorwärtsbewegen. Die Kälte und Nahrungsmangel machen dem geschwächten Glass zu schaffen. Am Flussufer findet er für einige Zeit Unterschlupf in einer Höhle, bis er dort von den Arikarees gefunden wird. Glass schafft es knapp, über den Fluss zu entkommen, und wird vom Strom davongetragen. Immer noch kriechend schleppt er sich aus dem Wasser, macht Feuer und versucht, Fische zu fangen.

Ein Pawnee-Indianer taucht auf, der selbst auch alles verloren hat und Glass nun auf seinem Pferd mitnimmt. Er gibt ihm zu essen und pflegt ihn. Der Pawnee unternimmt bei Glass eine Madentherapie und baut ihm eine Hütte im Schneesturm. Als Glass die Hütte verlässt, findet er den Pawnee tot auf, in einem Baum hängend und mit einem Schild in französischer Sprache um den Hals: Wir sind alle Wilde. Das Pferd des Indianers findet er bei einem Camp französischer Trapper, die den Arikaree zuvor die Felle gegen Waffen und Pferde getauscht hatten. Glass verursacht einen Tumult und reitet mit dem Pferd davon. Wegen des Durcheinanders, das er bewirkt, ermöglicht er der Indianerfrau Powaqa die Flucht. Die Tochter des Arikaree-Häuptlings war von den Franzosen gefangen gehalten und vergewaltigt worden. Einige Zeit später wird Glass von anderen Indianern überfallen. Er flieht auf seinem Pferd und stürzt dabei über eine Klippe. Das Pferd ist tot, doch Glass überlebt den tiefen Sturz, da ihn die hohen Bäume dabei abfangen. Jedoch hat er das schützende Bärenfell verloren. Deshalb schneidet er den Leib des Tieres auf, entnimmt die Organe und legt sich selbst in den noch warmen Körper des Tiers, in dem er einen hereinbrechenden Schneesturm überlebt. Danach muss er zu Fuß weiterlaufen.

Einer der Franzosen kommt währenddessen zum Fort, in dem die übrige Gruppe samt Fitzgerald und Bridger inzwischen eingetroffen ist. Er berichtet, dass er alle seine Männer verloren habe, und bittet um Hilfe. Er hat Bridgers Trinkflasche bei sich, die dieser bei Glass gelassen hatte. Daraufhin wird eine nächtliche Suchaktion gestartet und Glass tatsächlich von den Soldaten gefunden. Captain Henry reitet eilends zurück ins Fort, um Fitzgerald festzunehmen, der erzählt hatte, dass Glass gestorben sei. Fitzgerald ist jedoch inzwischen mit der Kasse des Forts geflohen.

Glass erbittet von Henry ein Pferd und Waffen, um Fitzgerald zu verfolgen und zu töten. Henry begleitet ihn, wird aber von Fitzgerald getötet. Glass findet Henry skalpiert vor. Er lädt den Leichnam auf sein Pferd und reitet mit beiden Pferden weiter. Fitzgerald liegt in der Nähe mit seinem Gewehr im Hinterhalt und schießt auf den Reiter, der daraufhin vom Pferd fällt. Als Fitzgerald sich der Leiche nähert, wird klar, dass Glass die Leiche Henrys mit einem Ast gestützt auf das erste Pferd gesetzt und sich selbst auf das mitgeführte Saumpferd gelegt hat. Er schießt auf Fitzgerald, verletzt ihn aber nur leicht, sodass dieser fliehen kann. Nahe eines Flusses kommt es zum Zweikampf mit Messer und Beil. Glass besiegt Fitzgerald, tötet ihn jedoch nicht, als ihn dieser daran erinnert, dass auch sein „kleines bisschen“ Rache ihm den Sohn nicht zurückbringen werde. Glass überlässt daraufhin den Schwerverletzten einigen Arikaree, welche die Szene beobachtet haben und Fitzgerald töten. Unter den Indianern befindet sich die von Glass gerettete Powaqa mit ihrem Vater. Glass wird von den Arikaree verschont, die wortlos an ihm vorbeiziehen.

Externe Links zu diesem Film:

The Revenant - Der Rückkehrer in der dt. Wikipedia
The Revenant - Der Rückkehrer in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mo. 09.05.2016 21:53:
    Das Abenteuerthrillerdrama "The Revenant - Der Rückkehrer" aus dem Jahr 2015 von Alejandro G. Iñárritu mit Leonardo DiCaprio, Tom Hardy, Will Poulter u.a. erscheint am Donnerstag, 19. Mai 2016, auf DVD, Blu-Ray und 4K-HD-Blu-Ray.
  • Mo. 29.02.2016 19:33:
    Bei der 88. Verleihung der Oscars am 28. Februar 2016 erhielten die meisten Auszeichnungen die Filme "Mad Max: Fury Road" (sechs), "The Revenant - Der Rückkehrer" (drei) und "Spotlight" (zwei Oscars - darunter "Bester Film").
  • Mo. 11.01.2016 20:03:
    Bei der 73. Verleihung der Golden Globe Awards am 10. Januar 2016 wurden als beste Filme ausgezeichnet: "The Revenant - Der Rückkehrer", "Der Marsianer - Rettet Mark Watney", "Alles steht Kopf" sowie "Saul fia" (aus Ungarn).
  • Mo. 28.12.2015 22:44:
    Bereits am Mittwoch der ersten Woche 2016, am 6. Januar 2016, startet der Abenteuerthriller "The Revenant - Der Rückkehrer" aus dem Jahr 2015 mit Leonardo DiCaprio, Tom Hardy, Will Poulter und weiteren in den deutschen Kinos.

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2015:
· April 2017: Platz 15 (Note 2,00, 2 Stimmen, 6x aufgerufen)
· März 2017: Platz 16 (Note 2,00, 2 Stimmen, 6x aufgerufen)
· Februar 2017: Platz 17 (Note 2,00, 2 Stimmen, 6x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (zwei Stimmen) Bewertungsstern #1Bewertungsstern #2Bewertungsstern #3
Fazit: Gut, durchaus sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (45), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Tja, was schreiben wir mal hier?
Kundschafter Leo im alten Westen, sozusagen. Der Film weist einige interessante Szenen auf, filmtechnisch gesehen, z.B. den Kampf mit einem Bären... mit Naturaufnahmen kann auch ein wenig geglänzt werden.
Leo ist hier hart im Nehmen... der Film rauh und blutig... und eine filmtypische Wendung/Ereigniskette erahnt man... (Details verrate ich hier mal nicht, aber seit nett zu den Mädels...)
Insgesamt ein solides Drama, aber ein bißchen arg lang, das Werk... etwas Sitzfleisch ist von Nöten!
Eins ist aber mal sicher, im Kinositz ist es definitiv echt gemütlicher als draußen in der eisigen Wildnis... ;-)
Sa. 27.02.2016 22:45 · 78.54.95.27 · f054095027.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH