» Blue Jasmine   » Spider-Man: Homecoming   » Begabt - Die Gleichung...   » In Zeiten des abnehmen...   » Aus dem Nichts   » Detroit   » Liebe zu Besuch
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Judge Dredd

(Judge Dredd)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Judge Joseph Dredd
: Rico
: Herman Ferguson
: Judge Griffin
: Chief Justice Fargo
: Judge Hershey
: Ilsa
: Olmeyer
: Warden Miller
: Geiger
: Junior Angel
: Vardas Hammond
: Erzähler (Stimme)
: Block Warlord
: Pa Angel
: Hunter Squad Leader
: Judge Evelyn McGruder
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Judge Dredd ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1995, der auf der Comicserie "2000 A.D." basiert. Hauptdarsteller sind Sylvester Stallone, Armand Assante und Diane Lane.

Titel zu diesem Film:

» Judge Dredd

Handlung:

In ferner Zukunft ist die Erde durch Unruhen und Kriege verwüstet. Die Menschen haben sich in einige wenige Metropolen von gigantischen Ausmaßen zurückgezogen, die so genannten "Megacities". Die größte von ihnen ist "Mega City One", eine Stadt voller Korruption und Verbrechen, die sich hinter einem unüberwindlichen Schutzwall verbirgt. Das Gesetz wird von den Judges, einer elitären Polizeiregierung, aufrechterhalten. Ihre Agenten, die "Street Judges" sind Polizisten, Richter und Henker in einer Person.

Der bekannteste aller Street Judges ist Joseph Dredd, der unbeirrt an das Gesetz glaubt und selbst für geringfügige Verbrechen oftmals drakonische Strafen verhängt. So kommt es vor, dass er das Auto eines Verkehrssünders kurzerhand mit einer Granate in die Luft jagt. Selbst seinen eigenen Bruder, den ehemaligen Street Judge Rico, hat er verurteilt. Seine jüngere Kollegin, Judge Hershey, kann solche übertriebene Härte nicht gutheißen und vermisst bei Dredd emotionale Tiefe. Dennoch ist sie genauso schockiert wie Dredd selbst, als dieser eines Tages des Mordes an dem bekannten Reporter Vardas Hammond und dessen Frau beschuldigt wird.

Dredd wird anhand des genetischen Fingerabdrucks an den Geschossen, die am Tatort sicher gestellt wurden, verurteilt. Einzig die Entscheidung seines Mentors, des alten Chief Justice Fargo, sein Amt niederzulegen und als letzte Amtshandlung Dredds Strafe zu mildern, bewahrt diesen vor der Todesstrafe. Fargo geht ins Exil, in die verdorrten Länder jenseits der Stadtmauern. Dredds Gefangenentransport, auf dem er den Kleinganoven Herman "Fergie" Ferguson trifft, wird über der Wüste abgeschossen. Nur Fergie und Dredd überleben den Absturz, stehen aber direkt einer kleinen Familie von mutierten, gottesfürchtigen Kannibalen gegenüber, welche den Transport als "Nahrungsquelle" plündern wollen. Dredd kann sie nach anstrengendem Kampf und mit Hilfe des plötzlich auftauchenden Fargo besiegen. Von Fargo erfährt Dredd die Wahrheit über seine Herkunft. Er ist das Ergebnis eines genetischen Experiments mit dem Ziel, einen perfekten, absolut guten Menschen zu erschaffen. Bei dem Versuch entstanden jedoch zwei Kinder, Joseph, der alle guten Eigenschaften in sich vereinte, und sein Bruder Rico, in dem sich die bösartigen Charakterzüge manifestierten.

Rico ist nun zurück. Der opportunistische Judge Griffin hat ihn benutzt, um Hammond, der die Wahrheit über das Projekt erfahren hatte, zu töten und gleichzeitig Dredd und Fargo aus dem Weg zu räumen. Inzwischen ist er der neue Chief Justice und bereitet die Zucht einer ganzen Armee von genetisch optimierten Übermenschen als Street Judges vor. Er wird jedoch von Rico hintergangen, der ihn tötet und dann Klone mit seiner DNA erstellt, um in Mega City One die Macht zu übernehmen.

Dredd, der nach Fargos Tod mit Fergie in die Stadt zurückkehrt, stellt sich mit Hersheys Hilfe gegen Rico. Zwischen den Brüdern kommt es zu einem gnadenlosen Duell, das auf der mittlerweile auf einem Wolkenkratzer platzierten Freiheitsstatue endet. Dredd kann Rico letztlich besiegen und wird von der Menge gefeiert, man will ihn zum neuen Chief Justice ernennen. Er besteht jedoch darauf, seinen Dienst als Street Judge wieder aufzunehmen. Vorher zeigt er jedoch schlussendlich doch noch Gefühle für Hershey, die ihn mit einem herzhaften Kuss in seinen Dienst verabschiedet.

Verweise zu diesem Film:

Siehe auch:

Externe Links zu diesem Film:

Judge Dredd in der dt. Wikipedia
Judge Dredd in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Di. 21.07.2015 08:25:
    RTL zeigt den SF-Actionfilm "Dredd" aus dem Jahr 2012, basierend auf einem britischen Comic und zweite Verfilmung bzw. Neuinterpretation nach "Judge Dredd" von 1995, am Samstag, 25. Juli 2015, um 22:05 Uhr als Free-TV-Premiere.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo. 14.07.2014 01:35-03:08 ARD
· So. 09.11.2014 00:40-02:13 ARD
· So. 28.06.2015 00:40-02:13 ARD
· Di. 30.06.2015 00:55-02:25 HR
· Mo. 13.07.2015 22:40-00:30 Kabel1
· Di. 14.07.2015 02:50-04:25 Kabel1
· So. 20.11.2016 01:00-02:30 ZDF
· Sa. 21.01.2017 22:00-23:30 ZDF NEO
· So. 22.01.2017 02:25-03:50 ZDF NEO
· Mo. 24.04.2017 20:15-22:00 4PLUS
· Do. 27.04.2017 22:35-00:25 4PLUS

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1995:
· November 2017: Platz 10 (Note 2,00, eine Stimme, 25x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 10 (Note 2,00, eine Stimme, 25x aufgerufen)
· September 2017: Platz 10 (Note 2,00, eine Stimme, 25x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme) Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5Bewertungssterne: 3 von 5
Fazit: Gut, durchaus sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (44), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Die DVD verspricht, eine "Special Edition" zu sein, aber wie "speziell" hier nun Judge Dredd ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Auf die Comicverfilmung wird im Vorspann bildlich Bezug genommen. Und dann haben wir einen Science Fiction-Streifen mit dem guten alten Stallone und einem Bißchen mehr Plastiklook als notwendig.
Der schauspielerische Ausdruck bei Sylvester Stallone ist recht karg, aber "Judge Dredd" von 1995 bietet ein bißchen mehr Story als die 2012er Verfilmung "Dredd". Also eigentlich gewaltig viel mehr Story... :-)
Brutal ist dieser Film übrigens auch, aber anders... es geht nicht ganz so in blutige Details, zumindest nicht visuell. Das überläßt man dann der Fantasie des Zuschauers, sich das ganz genau vorzustellen.
Humor ist aber auch dabei, hin und wieder witzige Sprüche und Rob Schneider als lustige/komische Nebenrolle. Ein klein wenig Sarkasmus ist inklusive: "Bitte Vorsicht beim Ausstieg, in diesem Sektor findet ein Bürgeraufstand statt." und recycelte Nahrung ist gut für die Umwelt. Zudem auch quasi gleich zur Einleitung ein Dialog zwischen Diane Lane (Judge Hershey) und Sylvester Stallone (der titelgebende Judge Joseph Dredd, ist doch klar):
Sie: "Wäre es nicht erfrischend, gelegentlich mal Gefühle zu haben?"
Er: "Gefühle. Dagegen müßte es ein Gesetz geben."
Von daher ein solider SF-Streifen als Comicverfilmung aus den Neunzigern des zwanzigsten Jahrhunderts, mit einer Prise Humor und Augenzwinkern abgewürzt.
"Ich wußte, daß er das sagt."
Di. 01.11.2014 21:47 · 78.54.3.75 · f054003075.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH