» 45 Minuten bis Ramallah   » Die Pute von Panem - T...   » Interstellar   » Asterix im Land der Gö...   » Victoria   » Sieben Minuten nach Mi...   » Get Out
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer

(Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer)

Filmverbindungen vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenZwei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA, Deutschland, UK , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*----
Ø3,50
eher nicht so... sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Reed Richards / Mr. Fantastic
: Susan Storm / S. Richards / Invisible W.
: Johnny Storm / Human Torch
: Ben Grimm / The Thing
: Victor von Doom / Doctor Doom
: Alicia Masters
: General Hager
: Norrin Radd / Silver Surfer (Stimme)
: Norrin Radd / Silver Surfer (MotionCap.)
: Captain Frankie Raye
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer" ist ein Comic-Actionfilm aus dem Jahr 2007, basierend auf der Marvel-Comicreihe "Die Fantastischen Vier". Es ist die Fortsetzung des 2005 veröffentlichten Films "Fantastic Four". Regie führte erneut Tim Story.

Titel zu diesem Film:

» Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer

Handlung:

Reed Richards und seine Verlobte Susan Storm stecken gerade in den Hochzeitsvorbereitungen, als überall auf der Welt unerklärliche Dinge geschehen: So fällt Schnee auf die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, in der Suruga-Bucht in Japan versteinert sich das Wasser und in Los Angeles kommt es ohne ersichtlichen Grund zu einem kompletten Stromausfall. An verschiedenen Orten entstehen auch Krater, zudem wird ein fliegendes Objekt gesichtet, dessen silbriges Aussehen nicht näher bestimmt werden kann. Die US-Armee bittet den Wissenschaftler Reed um Hilfe, worauf der einen Sensor entwickelt, mit dem das fliegende Objekt weltweit über Satellit geortet werden kann.

Während der Hochzeitszeremonie von Reed und Susan in New York City schlägt der Sensor Alarm, als das Objekt direkt über der Stadt fliegt und dort einen Stromausfall verursacht. Die Hochzeit wird abgebrochen und Susans Bruder Johnny nimmt als fliegende Fackel die Verfolgung des Objekts auf, das sich als der Silver Surfer herausstellt. Johnny wird von diesem über den Wolken außer Gefecht gesetzt und fällt ohnmächtig zurück zur Erde, kann jedoch kurz vor dem Aufprall wieder seine Flamme aktivieren und überlebt den Sturz. Durch seinen Kontakt mit dem Silver Surfer wurde Johnnys Molekülstruktur verändert, so dass er nun durch einfaches Berühren eines seiner Kollegen mit diesem die Kräfte tauschen kann.

Es stellt sich heraus, dass die ungewöhnlichen Vorkommnisse auf der Erde von der kosmischen Energie des Silver Surfers ausgelöst wurden, als dieser darüber flog. Als der Surfer über Hassenstadt in Latveria kreuzte, hatte er durch seine Energie den totgeglaubten Doctor Doom zum Leben erweckt.

Reed findet heraus, dass die Krater in einer bestimmten Reihenfolge auftreten, und berechnet das Auftreten des nächsten in London voraus. Als sie dort ankommen, bildet sich gerade der nächste Krater in der Themse vor dem London Eye, das dadurch einzustürzen droht. Die Fantastischen Vier können dies verhindern, durch eine Leichtsinnigkeit von Johnny geben sie jedoch während der Aktion keine gute Figur ab, sodass das Militär nicht mehr sicher ist, ob die Vier der Aufgabe gewachsen sind. In dieser Situation gelingt es Doctor Doom in seiner zivilen Form als Victor von Doom, das Vertrauen der Militärs zu erschleichen. Fortan sind die Vier verpflichtet, mit ihrem Erzfeind zusammenzuarbeiten, um gemeinsam die Welt zu retten. Nach seiner Erweckung zum Leben hatte Doom den Kontakt mit dem Silver Surfer im grönländischen Russell-Gletscher gesucht, wurde von diesem jedoch mit einem Energiestoß abgewiesen, der ihn als "Nebenwirkung" wieder vollständig heilte.

Der nächste Krater entsteht in den Karpaten (im englischen Original im Schwarzwald), dort hat man den Plan, den Silver Surfer mit einem Tachyonen-Impuls von seinem Surfbrett zu trennen, das man als seine Energiequelle ausgemacht hatte. Susan begegnet dem Surfer während sie einen der Peilsender aktiviert. Allerdings schießt das Militär auf die beiden, um den Surfer außer Gefecht zu setzen. Der Silver Surfer beschützt Susan vor den Raketen und sie aktiviert den letzten Peilsender. Der Plan gelingt und der nun machtlose Surfer wird nach Sibirien gebracht, wo er vom Militär gefangen gehalten und gefoltert wird. Das Surfbrett wird ebenso dorthin gebracht und Doom enthüllt bald seine tatsächliche Motivation der Zusammenarbeit: Er stiehlt das Surfbrett und erlangt dadurch noch größere Macht als zuvor.

Inzwischen finden die Fantastischen Vier heraus, dass der Surfer ein Bewohner eines fremden Planeten ist, dessen Vernichtung durch den Weltenzerstörer Galactus nur deswegen verhindert werden konnte, weil der Silver Surfer sich als dessen Herold verpflichtet hat, für ihn andere Planeten auszukundschaften, die Galactus als seine Nahrung verschlingen kann. Das Surfbrett dient dann zugleich als Sender, der Galactus herbeiruft. Zunächst als Bedrohung angesehen, entpuppt sich der Silver Surfer nun als tragische Figur, der seine Mission nur aufgrund einer Erpressung ausführt und sich schließlich auf die Seite der Fantastischen Vier stellt. Gemeinsam nehmen sie im herbeigerufenen Fantasticar die Verfolgung von Doom in Richtung Südostasien auf.

Als Doctor Doom schließlich in Shanghai versucht den Silver Surfer zu töten und einen Speer auf ihn schleudert, geht Susan mit ihrem Kraftfeld dazwischen, ihre Energie reicht allerdings nicht gegen die neu gewonnenen Kräfte von Doom aus und der Speer trifft Susan tödlich. Nun geht Johnny aufs Ganze und lässt sich durch seine neue Fähigkeit alle Kräfte der anderen auf sich vereinen. Mit diesen geballten Kräften gelingt es ihm, Doom außer Gefecht zu setzen und diesen vom Surfbrett zu trennen. Der Silver Surfer nimmt sein Gefährt wieder an sich und mit seinen wiedererlangten Kräften bringt er die tote Susan wieder ins Leben zurück.

Der Surfer hat sich inzwischen entschieden, seinem Herrscher Galactus nie wieder dienen zu wollen. Er fliegt Galactus entgegen und zerstört diesen, indem er sich selbst in einer gigantischen Explosion opfert. Reed und Susan können schließlich ihre Hochzeitszeremonie in Japan erfolgreich abschließen.

Während des Abspanns sieht man nochmal den scheinbar toten Silver Surfer im Weltraum schweben, als dieser plötzlich seine Augen öffnet und sich sein Surfbrett wieder auf ihn zubewegt.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:

Externe Links zu diesem Film:

Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer in der dt. Wikipedia
Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Di. 24.12.2013 22:10-23:55 Pro7
· Di. 04.03.2014 20:15-21:45 PRO7 MAXX
· Mi. 05.03.2014 00:40-02:05 PRO7 MAXX
· Sa. 09.08.2014 20:15-22:15 SAT.1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· So. 10.08.2014 18:05-19:55 SAT.1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Mo. 03.11.2014 20:15-22:10 Kabel1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Mi. 05.11.2014 22:30-00:20 Kabel1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· So. 05.04.2015 16:10-17:50 Pro7
· Mo. 06.04.2015 12:20-13:55 Pro7
· Di. 28.04.2015 20:15-22:00 PRO7 MAXX Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Mi. 29.04.2015 00:05-01:35 PRO7 MAXX Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Sa. 26.09.2015 22:30-00:15 SAT.1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Di. 27.10.2015 20:15-22:00 PRO7 MAXX
· Mi. 28.10.2015 01:35-03:00 PRO7 MAXX
· Do. 04.02.2016 20:15-22:05 Kabel1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
· Fr. 05.02.2016 00:35-02:15 Kabel1
· Sa. 18.06.2016 22:20-00:05 Pro7
· So. 19.06.2016 16:10-18:00 Pro7
· So. 25.12.2016 13:15-15:00 Pro7
· Mo. 26.12.2016 04:20-05:45 Pro7
· Mo. 24.04.2017 22:20-00:05 Kabel1
· Di. 25.04.2017 01:55-03:25 Kabel1 Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer USA D 2007

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2007:
· April 2017: Platz 45 (Note 3,50, 2 Stimmen, 14x aufgerufen)
· März 2017: Platz 44 (Note 3,50, 2 Stimmen, 14x aufgerufen)
· Februar 2017: Platz 43 (Note 3,50, 2 Stimmen, 12x aufgerufen)
Am schlechtesten bewertete Filme:
· April 2017: Platz 82 (Note 3,50, 2 Stimmen, 14x aufgerufen)
· März 2017: Platz 81 (Note 3,50, 2 Stimmen, 14x aufgerufen)
· Februar 2017: Platz 79 (Note 3,50, 2 Stimmen, 12x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 3,50 (zwei Stimmen) Bewertungsstern #1
Fazit: Eher nicht so... sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Bloßstellungsbeauftragter (58), männlich, aus Mannheim (DE), Wertung negativ
Ein vollkommen dämlicher, von Patriotismus und Klischees triefender Amischeiss.
Sa. 02.05.2015 03:57 · 94.217.102.138 · dslb-094-217-102-138.094.217.pools.vodafone-ip.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH