» Black Butterfly - Der ...   » The Promise - Die Erin...   » Table 19 - Liebe ist f...   » Bullyparade - Der Film   » A United Kingdom   » Die versunkene Stadt Z
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Der Diktator

(The Dictator)

Filmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
**---
Ø3,00
ganz okay, bedingt sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Admiral General Aladeen / Ziegenhirt E.
: Tamir
: Zoey
: Nadal
: Mr. Lao
: Slade
: Usher
: als sie selbst
: Security-Chef
: schwangere Frau
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Der Film Der Diktator aus dem Jahr 2012 ist eine US-amerikanische Komödie, die vom britischen Komiker Sacha Baron Cohen geschrieben wurde und in der er die titelgebende Hauptrolle spielt. Cohens vierter Spielfilm "erzählt die Geschichte eines Diktators, der sein Leben riskiert, um sicherzustellen, dass die Demokratie sein Land, das er so liebevoll unterdrückt, nie heimsuchen wird." Regie führte erneut Larry Charles, der bereits für die Filme Borat und Brüno mit Cohen gearbeitet hat.

Titel zu diesem Film:

» Der Diktator
» The Dictator

Handlung:

Der Admiral General Aladeen regiert diktatorisch in der Republik Wadiya, einem fiktiven Land des Nahen Ostens, das zahlreiche Klischees realer Staaten in sich vereinigt. Aladeen führt ein despotisches Regime und verurteilt seine Untertanen schon wegen geringfügiger Vergehen zum Tode. Durch seinen Reichtum kann er sich sexuelle Eskapaden, auch mit prominenten Showgrößen wie Megan Fox, erlauben. Allerdings fehlt ihm neben dem Sex die menschliche Nähe. Die westlichen Länder drohen Aladeen mit Krieg, falls er nicht vor der UN eine Stellungnahme zu seinem Vorhaben Atomwaffen herzustellen, abgibt.

Bei der Reise nach New York, um sich bei den Vereinten Nationen zu den Gerüchten zu äußern, dass sein Land Atomwaffen entwickle, wird der Admiral im Auftrag seines verräterischen Onkels und Sicherheitschefs Tamir entführt. Dabei wird sein Bart abgeschnitten und er durch einen Doppelgänger, einen einfältigen wadiyischen Ziegenhirten, ersetzt. Er kann aus dem Folterkeller fliehen und versucht zu seiner Delegation zu gelangen und seine Rolle wieder einzunehmen, was ihm aufgrund der Sicherheitsauflagen, seines verlorenen Bartes und seiner verlorenen Kleidung nicht gelingt.

Die linksalternative Politaktivistin Zoey, die einen veganen Bioladen führt, rettet ihn unterdessen vor einer Auseinandersetzung mit der Polizei und bietet ihm an, in ihrem Laden zu arbeiten. Aladeen lehnt, zunächst empört, ab. Bei seinem Streifzug durch New York entdeckt er ein Restaurant mit wadiyischen Exilanten. Dort erfährt er, dass seine zum Tode verurteilten Untertanen nicht wirklich hingerichtet, sondern außer Landes geschafft wurden und sich im New Yorker Exil eine neue Existenz aufgebaut haben. Er trifft hier auch Nadal wieder, den Chef seines Atomwaffenprogramms. Dieser beschließt Aladeen bei seiner Rückeroberung der Macht zu helfen, wenn er dafür seine Atombombe bauen darf.

Aladeens Onkel gibt unterdessen mithilfe des Doppelgängers bekannt, dass Wadiya demokratisch werden soll. Die Verfassung solle im Beisein der UN-Mitglieder unterzeichnet werden. Dahinter stecken jedoch Tamirs eigennützigen Interessen, die Ölrechte des Landes zu verkaufen.

Aladeen nimmt den Job bei Zoey an, um sich Zugang zur UN zu verschaffen, da Zoeys Partyservice als Caterer der UN-Veranstaltung engagiert wurde. Zoey bringt Aladeen das Masturbieren bei, da er sich bisher nur durch Sex mit anderen Personen befriedigt hat. Kurz darauf wird der Laden von einer Saboteurin, die von Greenworld, Zoeys Konkurrenz, angeheuert wurde, verwüstet und Aladeen verletzt. Er kann sie ausschalten, Zoey und der Laden geraten aber dennoch in Misskredit. Es gelingt ihm mit drastischen Mitteln die Geschäfte des Ladens zu straffen und für Profit zu sorgen, dabei kommt ihm seine Erfahrung als Diktator zugute. Der Versuch über den Auftrag als Caterer des Hotels an seinen Platz zu gelangen, scheitert jedoch. Es gelingt ihm schließlich mithilfe einer Art Enterseil-Kanone, mit der er sich, mit erheblichen Schwierigkeiten, vom Dach des Nachbarhauses zu seinem Apartment hangeln kann. Dort versteckt er seinen Doppelgänger und nimmt seine alte Rolle wieder ein.

In seiner Rede zerreißt er zunächst die demokratische Verfassung, lässt Tamir verhaften und spricht sich gegen die Demokratie aus. Stattdessen wirbt er für die Diktatur und stellt deren zahlreiche Vorzüge dar, welche der realen Lage in den USA ähnlich sind, worauf sich zahlreiche UN-Delegierte schweigend ansehen. Als Zoey, in die Aladeen sich inzwischen verliebt hat, bei der Rede auftaucht, ändert sich jedoch seine Stimmung und er vermischt ihre Eigenschaften mit denen der Demokratie. Schließlich erklärt er, am Schluss seiner Rede, der Demokratie seine Liebe und gibt bekannt, dass er die Demokratie in seinem Land einführen will. In Wadiya finden Wahlen statt, die jedoch zugunsten Aladeens manipuliert werden. Er behält seine Macht und heiratet Zoey. In Szenen während des Abspanns erfährt man, dass Nadal und Aladeen weiter an ihrer Bombe bauen und Zoey ein Kind von Aladeen erwartet.

Externe Links zu diesem Film:

Der Diktator in der dt. Wikipedia
Der Diktator in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • So. 20.07.2014 16:25:
    ProSieben zeigt die Free-TV-Premiere der Komödie "Der Diktator" von 2012 mit Sacha Baron Cohen am Sonntag, 27. Juli 2014, um 20:15 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So. 27.07.2014 20:15-22:00 Pro7 Free-TV-Premiere
· Mo. 28.07.2014 02:00-03:15 Pro7
· Di. 12.08.2014 20:15-21:50 PRO7 MAXX
· Di. 12.08.2014 23:50-01:10 PRO7 MAXX
· Do. 19.02.2015 21:05-22:30 SF2
· Do. 11.06.2015 20:15-21:55 Pro7
· Sa. 13.06.2015 02:30-03:50 Pro7
· Di. 28.07.2015 20:15-21:45 PRO7 MAXX
· Mi. 29.07.2015 01:05-02:15 PRO7 MAXX
· Fr. 02.09.2016 22:00-23:40 Pro7
· Sa. 03.09.2016 03:30-04:50 Pro7
· Di. 04.10.2016 20:15-21:45 PRO7 MAXX
· Mi. 05.10.2016 01:05-02:20 PRO7 MAXX
· Fr. 10.03.2017 20:10-21:30 SF2
· Sa. 11.03.2017 02:10-03:25 SF2
· Sa. 29.04.2017 21:55-23:30 Pro7
· So. 30.04.2017 02:55-04:15 Pro7
· Fr. 30.06.2017 22:15-00:05 3PLUS
· Sa. 01.07.2017 16:20-18:05 3PLUS

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2012:
· August 2017: Platz 83 (Note 3,00, eine Stimme, 17x aufgerufen)
· Juli 2017: Platz 60 (Note 3,00, eine Stimme, 16x aufgerufen)
· Juni 2017: Platz 54 (Note 3,00, eine Stimme, 16x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 3,00 (eine Stimme) Bewertungsstern #1Bewertungsstern #2
Fazit: Ganz okay, bedingt sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (44), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
"Der Diktator" ist in diesem Fall Sacha Baron Cohen, der schon mit "Borat" einen Film mit etwas speziellem Humor präsentierte. Der Film beginnt mit dem Hinweis "In stillem Gedenken an Kim Jong-il". Mhmm, ja. Nun, die Figur, die Cohen verkörpert, ist ein unbarmherziger Herrscher über einen (in diesem Fall fiktiven) Staat Wadiya. Achja, Megan Fox taucht wohl auch kurz als sie selbst auf. Und wir ahnen schon, der Film ist eher eine Klamotte. Etwas überzeichnet das Ganze. Teilweise echt dämlich, z.B. die Szene mit dem unterbelichteten Doppelgänger im Hotel mit den vier Mädels und anschließend die Melkszene. Uff. Auch eher schräg und mit ausbaufähigem Niveau, die Szene, wo der Typ das Onanieren lernt. Nochmal Uff. Zum Teil völlig geschmacklos, z.B. die Geschichte mit dem abgetrennten Kopf. Und andere Teile sind auch grenzwertig. Wobei es auch Sachen gibt, die ganz witzig sind. Aber das eine schließt das andere ja auch nicht aus. Und da waren wir wieder bei dem recht speziellen Humor. Tja, was so ein Diktator ist. Admiral General Hafez Aladeen ist halt manchmal eher derb, manchmal ein britischer Komiker. Und gegen Ende ein schöner Seitenhieb auf die USA. Von daher, trotz teilweise eher unterirdischer Gestaltung für den besonderen Geschmack noch so ganz okay... :-)
So. 27.07.2014 22:01 · 85.177.55.89 · e177055089.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH