Was Männer wirklich wollen...
» Chevalier   » Every Thing Will Be Fine   » Höhere Gewalt   » Da muss Mann durch   » Saint Laurent   » Cabin Fever 2   » Manchester by the Sea   » xXx: Die Rückkehr des ...
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Arlington Road

(Arlington Road)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Michael Faraday
: Oliver Lang
: Cheryl Lang
: Brooke Wolfe
: FBI-Agent Whit Carver
: Brady Lang
: Grant Faraday
: Dr. Archer Scobee
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Arlington Road ist ein Psychothriller aus dem Jahr 1999 von Regisseur Mark Pellington mit Jeff Bridges und Tim Robbins in den Hauptrollen.

Titel zu diesem Film:

» Arlington Road

Handlung:

Michael Faraday ist Professor für Geschichte an der George Washington University und unterrichtet dort über Terrorismus innerhalb der USA. Nachdem seine Frau Leah, eine ehemalige FBI-Agentin, bei einem schiefgelaufenen Einsatz gegen vermeintliche Terroristen ums Leben gekommen ist, welche sich als unschuldige Bürger herausstellten, wird die Nachforschung auf diesem Gebiet für Faraday zu einer richtigen Obsession.

Als er dem Sohn des vor kurzem in die Nachbarschaft gezogenen Bauingenieurs Oliver Lang das Leben rettet, freundet er sich mit Oliver und seiner Frau Cheryl an. Das durch eine Explosion schwer verletzte Kind wurde von Faraday ins Krankenhaus gebracht, seine Verletzungen als Ergebnis eines Dummejungenstreichs mit Feuerwerkskörpern erklärt.

Faraday beginnt langsam wieder ein normales Leben zu führen und die schrecklichen Ereignisse mit seiner Frau zu vergessen. Dabei helfen ihm auch seine neue Freundin Brooke und sein eigener Sohn Grant.

Doch Faraday beginnt stutzig zu werden, als er im Haus von Oliver Baupläne findet, die offensichtlich nichts mit seinen beruflichen Projekten zu tun haben. Als nächstes erhält Faraday zufällig einen an Oliver adressierten Brief von der University of Pennsylvania obwohl ihm Oliver erzählte, er hätte die Kansas State University besucht. Als er eigene Nachforschungen anstellt, findet er heraus, dass Oliver Lang an der Universität von Kansas eigentlich William Fenimore hieß. Faraday versucht zudem weitere Informationen vom FBI-Agenten und ehemaligen Kollegen seiner Frau Whit Carver zu erhalten.

Als Faradays Freundin Brooke bei einem Autounfall stirbt und er später bemerkt, dass ihn Anrufe nicht erreicht haben, zieht er eine Verbindung zu Oliver Lang und seinen Machenschaften.

Am Ende stellen sich Faradays Befürchtungen als wahr heraus. Als er dies begreift, ist es jedoch zu spät, und er stirbt bei einem von Oliver verübten Bombenanschlag auf das J. Edgar Hoover Building - das Hauptquartier des FBI.

Oliver jedoch hat das Ganze so geschickt inszeniert, dass es aussieht, als ob Faraday selbst den Bombenanschlag als Selbstmordattentäter ausgeführt habe. Dazu passt, dass in den Medien Studenten und Kollegen das Verhalten von Faraday in den Wochen vor dem Attentat als sehr verändert und auffällig beschreiben - der tatsächliche Grund für sein ungewöhnliches Verhalten lag allerdings in seinen Ermittlungen und der Jagd nach dem echten Attentäter. Zudem hatte Faraday durch den Tod seiner Frau im Dienste des FBI anscheinend auch ein Motiv für einen Anschlag auf das FBI. Somit wird Faraday unzweifelhaft als rachsüchtiger Terrorist und verwirrter Einzeltäter in die Geschichte eingehen.

Faradays 10-jähriger Sohn Grant wird am Ende zu Verwandten gebracht, bei denen er von nun an in der Gewissheit leben muss, dass sein Vater ein Terrorist war. Vor dem Haus des tatsächlichen Attentäters Oliver Lang sieht man ein Schild, dass es zu verkaufen ist - er zieht mit seiner Familie an einen anderen Ort.

Externe Links zu diesem Film:

Arlington Road in der dt. Wikipedia
Arlington Road in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa. 12.07.2014 02:30-04:20 RTL2
· Sa. 07.02.2015 20:15-22:05 ZDF NEO
· So. 01.03.2015 01:15-03:05 ZDF
· Sa. 01.08.2015 20:15-22:05 ZDF NEO
· Mo. 12.10.2015 02:30-04:20 RTL2
· Sa. 04.02.2017 21:45-23:35 ZDF NEO
· So. 30.04.2017 01:30-03:20 ZDF

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH