Was Frauen wirklich wollen...
» Mortdecai - Der Teilze...   » Höhere Gewalt   » Every Thing Will Be Fine   » Chevalier   » Da muss Mann durch   » Saint Laurent   » Cabin Fever 2   » Manchester by the Sea
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Unbroken

(Unbroken)

Filmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)
(Schnitt)

: Louis Zamperini
: John Fitzgerald
: Russell Allen „Phil“ Phillips
: Francis „Mac“ McNamara
: Hugh „Cup“ Cuppernell
: Pete Zamperini
: Miller
: Cliff
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Unbroken" ist ein US-amerikanisches Kriegsdrama von Angelina Jolie aus dem Jahr 2014. Es basiert auf Laura Hillenbrands Buch "Unbeugsam: eine wahre Geschichte von Widerstandskraft und Überlebenskampf" aus dem Jahre 2010. Der Film erzählt die Erlebnisse des Olympia-Athleten, Kriegsteilnehmers und Kriegsgefangenen Louis Zamperini (1917–2014). Zu den Schauspielern zählen Jack O’Connell, Garrett Hedlund und Domhnall Gleeson. Die Weltpremiere fand am 17. November 2014 im State Theatre in Sydney statt. Am 25. Dezember 2014 lief der Film in den US-Kinos an; der deutsche Kinostart war am 15. Januar 2015.

Titel zu diesem Film:

» Unbroken

Handlung:

Der Film beginnt mit der so genannten Luftschlacht über Nauru, die am 17. April 1943 stattfand. Japanische Verbände halten die kleine Pazifikinsel besetzt. Louie Zamperini, an Bord des Bombers Super Man gerät mit seinen Männern nach dem Bombenabwurf in feindliches Feuer, in welchem Kameraden verletzt oder getötet und die Maschine selbst schwer beschädigt wird. Während des Rückflugs zum Stützpunkt der Amerikaner auf Funafuti erinnert sich Louie an seine Zeit als Kind in Torrance. Als Taschendieb und Schläger wird er von der Polizei nach Hause gebracht, wo ihn sein Vater Anthony dann schon einmal verprügeln muss. Sein älterer Bruder Pete ist es, der Louie animiert, zu laufen. Louie, anfänglich noch ungelenk, wird bald zum Torrance Tornado, der sein Land bei den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin vertreten darf. Zwar gewinnt Louie keine Medaille, dennoch geht er in die Geschichtsbücher als jüngster Athlet ein, dem es gelang, die letzte Runde unter 60 Sekunden zu absolvieren.

Auf Funafuti gelingt es der Besatzung von Super Man unter dem Piloten Hugh Cuppernell nur unter Mühe, den Bomber zu landen; dennoch ist die Maschine schwer beschädigt.

Einen Monat später, am 27. Mai 1943, erhält Louies Mannschaft den Auftrag, mit einem anderen Bomber, der Green Hornet eine vom Kurs abgekommene und vermisste Mannschaft in der Nähe von Palmyra zu suchen. Auf ihrem Erkundungsflug versagen plötzlich die linken Motoren der Maschine, die Green Hornet stürzt ab. Louie kann sich zusammen mit dem Piloten Russell Phillips und dem Heckenschützen Francis McNamara in zwei Rettungsboote retten. Eineinhalb entbehrungsreiche Monate liegen vor den Männern, in denen sie von Haien angegriffen und japanischen Zeros attackiert werden. Ohne Nahrung und Wasser stirbt McNamara auf dem Ozean. Louie und Phil überleben, nur um danach von japanischen Soldaten gefangengenommen zu werden.

Nach ersten Verhören auf dem Atoll Kwajalein werden Phil und Louie nach Tokio deportiert, nur, um danach getrennt zu werden. Louie wird ins Kriegsgefangenlager Omori verbracht. Hier lernt er Mutsuhiro Watanabe kennen, einen japanischen Unteroffizier, dessen Ziel es ist, seine Macht über die Gefangenen gnadenlos auszukosten, sie zu schlagen und zu demütigen. Auch der ehemalige Olympionike Louie erfährt von „The Bird“, dass er er ein Feind Japans und somit ein Nichts ist.

Eines Tages, im Herbst 1944, bekommt Louie die Gelegenheit über Radio Tokio seinen Angehörigen in Kalifornien mitzuteilen, dass er noch am Leben sei. In einer weiteren Ansprache soll Louie, der als Propagandainstrument eingesetzt werden soll, einen USA-kritischen Text über das Radio verlesen. Als Belohnung würden ihm die Freiheit und ein komfortables Leben winken. Louie lehnt ab. Er kommt nach Omori zurück, wo „The Bird“ die anderen Mitgefangenen zwingt, Louie ins Gesicht zu schlagen, damit dieser Respekt lernen solle.

Im Winter 1944/1945 wird „The Bird“ aus Omori versetzt. Louie und die anderen Gefangenen atmen auf. Um sicherzustellen, dass diese nicht den US-Einheiten auf ihrem Vormarsch nach Tokio in die Hände fallen, werden Louie und andere GIs nach Naoetsu deportiert, ein Gefangenenlager an der Nordwestküste Japans. Hier bricht Louie beinahe zusammen, als er feststellen muss, dass auch in Naoetsu „The Bird“ eine Führungsrolle einnimmt. In Naoetsu müssen Louie und die Gefangenen auf Kohleschiffen arbeiten. Eines Tages bricht sich Louie bei der anstrengenden und schmutzigen Arbeit das Bein. „The Bird“ sieht den Vorfall. Um Louie zu disziplinieren, zwingt er ihn, einen Holzbalken über seinen Kopf zu erheben. Würde Louie den Balken fallen lassen, würde er exekutiert werden. Nach 37 Minuten (laut Tom Wade, einem Gefangenen in Naoetsu, in Laura Hillenbrands Buch, Seite 344) hätte er beinahe aufgegeben, doch Louie zwingt sich durch, sieht Watanabe in die Augen und schreit seine Wut heraus. Ein letztes Mal wird Louie von „The Bird“ beinahe totgeprügelt.

Bald darauf hat die USA nach zwei Atombombenabwürfen den Krieg gegen Japan gewonnen. Louie und die anderen Männer sind frei. Er schleppt sich in „The Bird“s Quartier, doch der gestrenge Lageraufseher ist verschwunden. Wenige Wochen später kann er seine Familie in den USA wieder in die Arme schließen.

In einer letzten Kameraeinstellung sieht man den 80-jährigen Louie Zamperini als Fackelläufer bei den Olympischen Winterspielen 1998. Sie fanden in Japan statt.

Auch so ein Insert, habe Louie seinen Peinigern vergeben, auch wenn „The Bird“ ein Treffen mit seinem ehemaligen Gefangenen jedes Mal verweigert hat.

Externe Links zu diesem Film:

Unbroken in der dt. Wikipedia
Unbroken in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Sa. 07.02.2015 18:29:
    Seit Donnerstag, 15. Januar 2015, ist das US-Kriegsdrama "Unbroken" unter der Regie von Angelina Jolie in den deutschen Kinos zu sehen.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH