Was muß hier geschrieben werden, damit man darauf klickt?
» 45 Minuten bis Ramallah   » Die Pute von Panem - T...   » Interstellar   » Asterix im Land der Gö...   » Victoria   » Sieben Minuten nach Mi...   » Get Out
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

True Story - Spiel um Macht

(True Story)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Michael Finkel
: Christian Longo
: Jill Barker
: Zachary Longo
: Greg Ganley
: Karen
: Cheryl
: Sheriff
: Jeffrey Gregg
: Mary Jane Longo
: Tina Alvis
: Joy Longo
: Dan Pegg
: Ellen Parks
: Sadie Longo
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"True Story - Spiel um Macht" ist ein 2015 erschienener US-amerikanischer Thriller, der auf dem Memoir "True Story" von Michael Finkel basiert. Regie führte Rupert Goold, das Drehbuch wurde von Goold und David Kajganich verfasst. Die Hauptrollen belegen Jonah Hill und James Franco. · Ursprünglich war die Premiere des Films für ausgewählte Kinos in den USA für den 10. April 2015 festgelegt, die Verantwortlichen entschieden sich jedoch im Nachhinein für eine landesweite Premiere eine Woche später am 17. April 2015. In Deutschland kam der Film am 6. August 2015 in die Kinos.

Titel zu diesem Film:

» True Story - Spiel um Macht
» True Story

Filmtrailer:



Handlung:

Nachdem die Frau und drei Kinder von Christian Longo ermordet aufgefunden worden, wird dieser in Mexiko verhaftet. Er gibt an, Journalist für die New York Times zu sein, und dass sein Name Michael Finkel laute.

In New York City wird der echte Michael Finkel von einem Journalist des Oregonian kontaktiert und zu der Aussage von Longo befragt. Finkel, der von Longo noch nie zuvor etwas gehört hatte, arrangiert ein Treffen mit diesem im Gefängnis. Als die beiden sich zum ersten Mal treffen, erklärt Longo Finkel, dass er ihn schon seit Jahren beobachte und von seinem Schreibstil und seinen Artikeln fasziniert sei. Er verspricht, ihm alles zu erzählen, möchte jedoch im Gegenzug Schreibunterricht von Finkel erhalten. Dieser stimmt zu und trifft sich über mehrere Monate hinweg mit Longo. Währenddessen erhält er auch eine Vielzahl von Briefen von Longo, unter anderem ein 80-seitiges Dokument, in dem Longo jeden Fehler, den er in seinem Leben gemacht hat, auflistet. Mit der Zeit nimmt Finkel immer mehr Ähnlichkeiten zwischen ihm und Longo wahr. Als der Fall kurz vor der Gerichtsverhandlung steht, wird Finkel unsicher, ob Longo tatsächlich schuldig ist. Longo erklärt ihm, dass er auf unschuldig plädieren werde, und dass er seine Familie nicht getötet habe.

Bei der Anhörung bekennt sich Longo an den Morden an seiner Frau und einer seiner Töchter schuldig, plädiert jedoch bei den anderen zwei Morden auf unschuldig. Er erklärt Finkel danach, dass er dies tun musste um Personen, die er nicht weiter nennt, zu beschützen. Bei der Gerichtsverhandlung einige Zeit später erzählt Longo seine Version der Geschehnisse. Er gibt an, dass er nach einer heftigen Diskussion mit seiner Frau nach Hause kam und eine seine Töchter bewusstlos vorfand; die anderen beiden seien verschwunden gewesen. Als er seine Frau befragte, sagte sie, sie habe die Kinder "ins Wasser" getan. Wutentbrannt habe er daraufhin seine Frau zu Tode gewürgt und seiner bewusstlosen Tochter einen Gnadentod gewährt.

Während die Geschworenen beraten, besucht Finkels Frau Jill Longo. Sie bezeichnet ihn als narzisstischen Mörder, der niemals dem, was er wirklich sei, entfliehen könne. Das Gericht sieht Longo schließlich in allen Fällen als schuldig an und verurteilt ihn zum Tode. Während der Urteilsverkündung zwinkert Longo Finkel zu. Schockiert realisiert Finkel, dass Longo ihn die ganze Zeit über belogen hat und ihn lediglich benutzt hat, um seine Aussagen vor dem Gericht glaubwürdiger erscheinen zu lassen. Er besucht Longo in seiner Todeszelle und teilt ihm mit, dass er den Richter beim Appell vor Longos manipulativem Charakter warnen wird und keine seiner Lügen mehr glauben wird. Longo gratuliert ihm zu dem Erfolg, den er mit seinem Buch über die Treffen der Beiden hatte, was Finkel sichtlich erschüttert.

Einige Zeit später liest Finkel bei einer Werbeveranstaltung ein Kapitel seines Buches namens True Story vor. Er stellt sich vor Longo im Saal zu sehen und wie dieser ihm sagt, dass, da er seine Freiheit verloren hat, Finkel ebenfalls etwas verloren haben muss.

Im Abspann wird erklärt, dass Finkel nach seinen Erlebnissen nicht mehr weiter für die New York Times tätig war. Die Zeitung veröffentlichte jedoch mehrere von Longos Werken, die er während seiner Zeit in der Todeszelle verfasste.

Externe Links zu diesem Film:

True Story - Spiel um Macht in der dt. Wikipedia
True Story - Spiel um Macht in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Sa. 12.11.2016 14:16:
    Das Kriminaldrama "True Story - Spiel um Macht" von Rupert Goold aus dem Jahr 2015 mit James Franco, Jonah Hill, Felicity Jones u.a. erscheint am Donnerstag, 17. November 2016, auf DVD und Blu-Ray.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH