» Der Richter - Recht od...   » La isla mínima - Mörde...   » Heute bin ich Samba   » Ex Machina   » Dünkirchen / Dunkirk   » Baby Driver   » Die rote Schildkröte
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 

Bei diesem Film handelt es sich um "The Gunman" aus dem Jahr 2015.
Es existiert auch noch "A Promise Kept" (2004).
 

The Gunman

(The Gunman)

Zwei Trailer vorhandenFilmnews vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA, Spanien, Frankreich, UK , Originalsprache: Englisch, Spanisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Jim Terrier
: Felix
: Annie
: Jackie Barnes
: Terrance Cox
: Reiniger
: Stanley "Stan"
: Reed
: Bryson
: Eugene
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"The Gunman" (Arbeitstitel "Prone Gunman") ist ein Actionthriller aus dem Jahr 2015 unter der Regie von Pierre Morel und geschrieben von Don Macpherson, Pete Travis und Sean Penn, basierend auf dem Roman "The Prone Gunman" von Jean-Patrick Manchette. In der Hauptrolle ist Penn zu sehen, sowie Idris Elba, Ray Winstone, Mark Rylance und Javier Bardem in den Nebenrollen. · Premiere hatte der Film am 16. Februar 2015 in London. Der Deutschlandstart erfolgte am 30. April 2015.

Titel zu diesem Film:

» The Gunman
» Prone Gunman

Filmtrailer:






Handlung:

Jim Terrier war Angehöriger der Special Forces und hat sich inzwischen einer Söldnertruppe angeschlossen, die sich auf besonders heikle Aufträge spezialisiert hat. Im Jahr 2006 befindet sich die Eliteeinheit in der Demokratischen Republik Kongo. Der Bergbauminister kündigte an, sämtliche Verträge mit ausländischen Unternehmen außer Kraft zu setzen und neu zu verhandeln. Da es Anzeichen politischer Korruption gibt, scheint dieses Handeln fraglich. Um ausländischen Unternehmen leichteren Zugang zu den reichen Bodenschätzen des Landes zu sichern, wird ein tödliches Attentat auf den Minister geplant. Die Einheit bereitet gemeinsam dieses vor, wobei Felix bestimmt, wer den tödlichen Schuss abgibt. Der Schütze soll nach der Aktion den Kontinent verlassen. Jim wird als Schütze ausgewählt, wohl wissend, dass er seine Freundin - die Ärztin Annie - zurück lassen muss.

Nach dieser Erfahrung beendet Jim sein Leben als Söldner. Er kehrt erst acht Jahre später, im Auftrag einer Hilfsorganisation, in den Kongo zurück und baut Brunnen. Eines Tages wird er bei der Arbeit von einem Killerkommando überfallen und flüchtet nach London, wo er seinen Lebensmittelpunkt hat. In London trifft er sich mit seinem Söldner-Kollegen Cox, um ihn zu warnen. Dieser erzählt ihm von der Expansion des Unternehmens und erwähnt alle Beteiligten, die beim Attentat im Kongo dabei waren und dass Felix der einzige war, der einen direkten Draht zu den Auftraggebern hatte. Nach seinem Besuch bei Cox wird Jim beschattet, kann aber seine Verfolger abschütteln, indem er die U-Bahn nutzt. Danach trifft er sich mit seinem Freund Stanley in einer Bar und erzählt ihm, dass er Ausrüstung braucht und Felix in Barcelona aufsuchen möchte. Beim Verlassen der Bar bricht er zusammen und wird von Stanley ins Krankenhaus gebracht. Bei der Untersuchung wird festgestellt, dass sich in Jims Gehirn amyloide Plaque - normalerweise ein Anzeichen für Alzheimer - angesammelt hat, die bedingt durch Jims Krankengeschichte posttraumatische Folge eines Schädelhirntraumas ist. Der Arzt rät Jim zu mehr Ruhe, jedoch möchte Jim mit oder ohne die Hilfe Stanleys nach Barcelona. Stanley lässt seine Kontakte für Jim spielen und fliegt später ebenfalls nach Barcelona.

In Barcelona macht Jim Felix ausfindig und stellt fest, dass dieser mittlerweile Unternehmer ist und mit Jims alter Liebe Annie liiert ist. Felix erzählt Jim, dass er ein paar Kontakte anrufen will und lädt Jim zu einem gemeinsamen Essen mit Annie ein. Diese reagiert überrascht, da sie von Felix nicht vorgewarnt wurde und stürmt weg. Jim eilt ihr hinterher und teilt ihr seine Adresse mit, falls Felix Jim die Informationen noch zukommen lassen will. Wenig später taucht Annie vor Jims Apartment auf und beide haben Sex. Jim erzählt ihr, dass er vor acht Jahren dringend weg musste, lässt dabei aber die genauen Gründe im Dunkeln. Annie erzählt Jim, dass Felix die Informationen für wichtig hält und gibt Jim die Adresse ihres Landhauses, wo er beide am Tag darauf treffen soll. Als Jim dort ankommt, ist Felix betrunken. In den Informationen steht, dass alle auf einer Zwangsvorladungsliste des Kongresses stehen und sie nicht mehr lange haben, bis sie Interpol im Nacken haben. Dabei stellt Jim fest, dass zwei Söldner-Kollegen nicht auf der Liste stehen, worauf Felix erwähnt, dass er bei beiden auf Traueranzeigen gestoßen ist und Jim von den drei Schützen der letzte Lebende ist. Jim erzählt Felix, dass sein Freund Stanley vorbeikommen will und sie dann jagen gehen wollen, worauf Felix unverständliche Wörter vor sich hin stammelt. Als dieser für einen Moment ungestört ist, stürmt Jim hinein und stellt fest, dass Felix mit jemandem Nachrichten ausgetauscht hat.

Unbekannte Bewaffnete greifen das Haus an, wobei Felix getötet wird. Bei Flucht kann Jim alle Angreifer töten beziehungsweise abschütteln. Zusammen mit Annie flieht er in einem Fahrzeug und sie tauschen wenig später das Fahrzeug aus. Dabei erzählt Jim Annie, was sein genauer Auftrag im Kongo war und dass Felix der Verbindungsmann war. Beide fahren zu Jims Apartment in Barcelona. Annie fährt Runden um den Häuserblock, während Jim sein Apartment durch den Lüftungsschacht betritt und feststellt, dass ein Sprengsatz an der Tür fixiert ist, der detonieren soll, sobald diese geöffnet wird. Durch das Fenster macht Jim seine Verfolger im Haus gegenüber ausfindig, manipuliert den Sprengsatz und geht anschließend durch den Haupteingang in sein Apartment. Der Sprengsatz zündet nicht, so dass seine Verfolger von einem Fehler ausgehen. Währenddessen aktiviert Jim den Sprengsatz, so dass dieser beim Öffnen der Tür durch die Verfolger explodiert und Jim unverletzt mit Annie die Fahrt fortsetzen kann. Sie treffen auf Stanley in einem sicheren Versteck und übernachten dort. Beim Austausch mit Stanley stellt Jim fest, dass er in Felix' Landhaus viele Spanier getötet hat. Stanley erwähnt, dass die Firma eine GmbH besitzt - die als Import/Export-Firma getarnt ist - und in Wahrheit eine Scheinfirma ist, um Geheimoperationen abzuwickeln. Diese hat ihren Geschäftssitz in Gibraltar und arbeitet viel mit Spaniern. Der Geschäftsführer dieser Firma ist Cox. Stanley erwähnt, dass die Firma kurz vor einem neuem Vertragsabschluss steht - in "Pentagon-Größenordnung" und dass jede Anklage aus der Vergangenheit kontraproduktiv ist. Jim steht mit auf der Abschussliste, während seine Kollegen bereits tot sind.

Am Tag darauf fährt Jim nach Gibraltar. Beim Ausspähen des Firmengebäudes wird ihm von jemand Unbekanntem Feuer angeboten und beide führen ein Gespräch. Der Unbekannte sagt zu Jim, dass eine Firma überraschend Besuch von Interpol bekommen hat und macht subtile Andeutungen. Am Ende des Gespräches schreibt der Unbekannte seine Telefonnummer auf eine Visitenkarte, wodurch deutlich wird, dass es sich bei der Person um Jackie Barnes, einen Interpol-Mitarbeiter, handelt. Wenig später sieht Jim Cox das Gebäude verlassen. Er ruft in Cox' Büro an und sagt der Sekretärin, dass er Cox in einer Stunde im Aquarium erwartet. Beide laufen zusammen ein Stück und werden von einer Frau angesprochen. Cox fragt, ob er wieder mit den Kindern hier ist. Kurz darauf schlägt Jim sie nieder und fragt Cox, ob er ihn für bescheuert hält auf eine Falle herein zufallen, da beide die gleiche Ausbildung durchlaufen haben. Jim zieht Cox in ein Aquariumgebäude. Bei der folgenden Unterhaltung wird Jim zunehmend schwächer und Jim zeigt Cox die Beweise, die er mit sich führt. Kurz darauf schießt Jim Cox an, jedoch bevor er ihn erschießen kann, gerät Jim unter Beschuss von Cox' Helfern, kann aber entkommen. Er möchte Stanley eine Nachricht schreiben, wo er sich befindet, bricht jedoch beim Schreiben zusammen und wacht erst Stunden später wieder auf. Als er Stanley anruft, geht Cox ans Telefon, der Stanley foltert und anschließend erschießt. Außerdem wird Annie gefangen gehalten. Jim schickt mit seinem Handy Cox ein Video, das ihn zeigt, wie er die Anweisungen zur Operation im Kongo gibt. Cox willigt ein, sich mit Jim auf einem öffentlichem Platz zu treffen, um die Notizen und das Video gegen Annie zu tauschen.

Jim hat Barnes angerufen und erwähnt, dass er Unterstützung gebrauchen könnte. Jim trifft sich mit Cox in einer Stierkampfarena. Cox sitzt neben Annie, während sie von Jim beobachtet werden können. Als Jim von Cox' Helfern entdeckt wird, flüchten beide in die Gänge der Stierkampfarena. Dort gelingt es Jim nacheinander die Helfer von Cox auszuschalten. Im Kampf wird Jim von einer Kugel getroffen. Als Cox gemeinsam mit Annie die Sitzplätze verlassen, kann diese sich losreißen und flüchten. Jedoch holt Cox sie ein, zielt auf Annie und fordert von Jim die Dokumente, der ebenfalls auf Cox zielt. Jim gibt mehrere Schüsse auf Cox ab und weist Annie an, an einem Seil zu ihm hoch zu klettern. Dadurch wird eine Tür geöffnet. Ein Stier rennt auf Cox zu und spießt diesen auf. Annie hält Jims Kopf in ihren Armen, während ein Spezialeinsatzkommando die Szene stürmt und Jim festgenommen wird.

Im Krankenhaus redet Barnes mit Jim und erklärt ihm, dass bekannt ist, dass Annie mit dem Attentat im Kongo nichts zu tun hatte, aber dass dies bei Jim anders ist und man an seinen Informationen interessiert sei. Angesichts seiner Taten erwartet Jim eine Gefängnisstrafe. Durch die neuen Informationen werden der Vorstandschef einer internationalen Sicherheitsfirma und der Geschäftsführer eines Bergbaukonzernes verhaftet, weil man sie verdächtigt, das Attentat auf den Bergbauminister der Demokratischen Republik Konko mit geplant zu haben.

In der letzten Szene ist Annie bei ihrer Arbeit als Ärztin zu sehen, als plötzlich Jim wieder kommt.

Externe Links zu diesem Film:

The Gunman in der dt. Wikipedia
The Gunman in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • So. 30.08.2015 14:34:
    Der französisch-amerikanische Actionthriller "The Gunman" aus dem Jahr 2015 mit Sean Penn in der Hauptrolle erscheint am Donnerstag, 3. September 2015, auf DVD und Blu-Ray.
  • Do. 30.04.2015 23:38:
    Vorankündigung: Der Actionfilm "The Gunman" mit Sean Penn in der Hauptrolle startet am Donnerstag, 30. April 2015, in den deutschen Kinos.

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2015:
· Juli 2017: Platz 40 (Note 2,00, eine Stimme, 2x aufgerufen)
· Juni 2017: Platz 22 (Note 2,00, eine Stimme, 2x aufgerufen)
· Mai 2017: Platz 36 (Note 2,00, eine Stimme, 2x aufgerufen)

Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
60,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
60,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
60,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
60,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
70,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
0,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
0,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
10,00%
 

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme) Bewertungsstern #1Bewertungsstern #2Bewertungsstern #3
Fazit: Gut, durchaus sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (46), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
The Gunman... also der Typ mit der Knarre. Der Wummenkerl. Der Waffenmann. Also Sean Penn. Ist doch klar, oder?
Wir haben hier in nur einem Film Söldner, düstere Einsätze, eine Liebesgeschichte, die fragwürdigen Praktiken multinationaler Konzerne, Interpol und Entwicklungshilfe. Und Action. Die ist durchaus vorhanden...
... und achja, ebenso mittendrin: Ein klassischer Alfa Romeo... dem dankenswerterweise nichts passiert... ;-)
Also, für Freunde von Action mit ein bißchen politischen Background usw. taugt dieser Film durchaus etwas.
Di. 08.11.2016 21:20 · 78.54.74.185 · x4e364ab9.dyn.telefonica.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH