» Planet of the Sharks   » Die Boxtrolls   » Avengers - Age of Ultron   » San Andreas   » Glee on Tour - Der 3D ...   » Night of the Living Deb   » Trash Detective
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

The Call - Leg nicht auf!

(The Call)

Ein Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenDrei Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*****
Ø1,33
sehr gut, absolut sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Jordan
: Casey
: Officer Paul Phillips
: Michael Foster
: Alan
: Officer Jake Devans
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
The Call - Leg nicht auf! (Originaltitel The Call) ist ein US-amerikanischer Thriller von Brad Anderson aus dem Jahr 2013. Er handelt von der Rettung eines mit dem Auto entführten Mädchens.

Titel zu diesem Film:

» The Call - Leg nicht auf!
» The Call

Filmtrailer:



Handlung:

Die Telefonistin Jordan Turner arbeitet in der Notruf-Zentrale der Polizei von Los Angeles. Sie bekommt einen Anruf von Leah Templeton, ein Mädchen, deren Eltern außer Haus sind und in deren Haus zum Zeitpunkt des Anrufs eingebrochen wird. Jordan beruhigt Leah und gibt ihr Anweisungen. Leah öffnet ein Fenster des Zimmers, wirft ein Paar Flip Flops heraus und versteckt sich unter einem Bett. Als der Einbrecher das Zimmer betritt, bemerkt er das offene Fenster, schaut hinunter und verlässt das Zimmer wieder.

Als die Verbindung zwischen Leah und Jordan plötzlich abbricht, versucht Jordan einen Rückruf. Der Einbrecher hört das Klingeln des Telefons und findet dadurch Leah unter dem Bett. Der Täter nimmt das Telefon, erkennt die Notruf-Nummer und führt das Gespräch mit Jordan weiter. Dabei bittet Jordan ihn, dem Mädchen nichts anzutun, was vom Täter mit: "Das hab ich schon ..." beantwortet wird. Kurze Zeit später wird das Mädchen an einem anderen Ort tot aufgefunden. Jordan ist verstört und erleidet ein Trauma.

Sechs Monate später arbeitet Jordan als Ausbilderin in der Notruf-Zentrale und führt gerade eine Gruppe neuer Telefonisten herum, als eine andere, junge und noch unerfahrene Telefonistin einen Anruf von einem entführten Mädchen erhält. Das Mädchen, Casey Welson, ist in Panik und die junge Telefonistin kann mit der Situation nicht richtig umgehen. Jordan überwindet sich dazu, trotz ihres Traumas, den Anruf zu übernehmen. Sie schafft es, Casey zu beruhigen, welche in der Garage eines Einkaufszentrums entführt wurde und sich in dem Kofferraum eines Autos befindet und sagt ihr, sie solle die Rücklichter heraus treten. Dies gelingt ihr und Casey winkt aus dem Loch im Auto, worauf eine Frau aufmerksam wird. Sie ruft den Notruf und will näher an den Fahrer des Autos heranfahren, um eine Täterbeschreibung durchgeben zu können. Der Täter bemerkt dies jedoch, die Frau kann noch das Nummernschild des Wagens durchgeben, welcher sich allerdings als gestohlen herausstellt.

Der Täter fährt mit dem Auto in der Stadt und Casey bekommt die Aufgabe, Farbe, welche sich im Kofferaum befindet, aus dem Loch im Kofferraum zu gießen, worauf allerdings ein Autofahrer aufmerksam wird und den Entführer darauf hinweist. Dieser hält neben dem Freeway auf einem Parkplatz und bedroht Casey, die das Handy, mit dem sie Jordan angerufen hat, versteckt hat. Der Mann, welcher den Kidnapper auf die Farbe hingewiesen hat, kommt dazu und fragt, ob alles in Ordnung sei. Der Täter bedroht Casey mit einem Schraubenzieher, was vom Standpunkt des Mannes aus nicht zu sehen ist, damit sie nicht schreit und beruhigt den Mann, der allerdings in seinem Auto versucht den Notruf anzurufen. Er wird gerade angenommen, als der Täter die Scheibe einschlägt, den Mann mit einer Schaufel bewusstlos schlägt und mit Casey in den Kofferraum vom Wagen des Bewußtlosen legt.

Casey kommt einige Zeit später, nachdem sie von ihrem Entführer bewusstlos geschlagen wurde, in einem Keller auf einem OP-Stuhl wieder zu sich und ihr gelingt es sich zu befreien, worauf sie voll Entsetzen einen Raum auffindet, dessen Inhalt zunächst unbekannt bleibt. Sie wird zurück an den Stuhl gefesselt. Jordan, die über ein Foto im Haus des Entführers auf dessen Versteck gestoßen ist, schleicht sich währenddessen in den Keller und findet das Zimmer, in dem ein blutverschmiertes Bett, ein Kleiderschrank, ein Kühlschrank und ein Schminktisch mit einer Perücke stehen.

Der Mann, der inzwischen durch seine Fingerabdrücke als Michael Foster identifiziert wurde, kommt in den Raum und Jordan versteckt sich hinter einer Schranktür. Michael geht herein und nimmt sich die Perücke, die sich als echte menschliche Kopfhaut herausstellt, riecht zwanghaft an ihr und zieht eine Feder heraus, wodurch klar wird, dass die Haare Leah gehören, dem ermordeten Mädchen. Er wird wütend und schmeißt sie in den Kühlschrank, wo noch einige weitere abgetrennte Kopfhäute mit Haaren liegen. Er geht zurück zu Casey und beginnt, ihr die Kopfhaut abzuschneiden, als Jordan ihn mit dem Porzellan-Kopf des Schminktisches bewusstlos schlägt.

Casey und Jordan finden den Ausgang des Kellers. Jordan wird jedoch zurückgezerrt, kann sich aber losreißen. Als auch Michael aus dem Loch kommt, rammt Casey Michael eine Schere in den Rücken. Jordan stößt ihn daraufhin ins Kellerloch zurück. Jordan und Casey wollen fliehen und die Polizei rufen, jedoch hat Casey dann eine Idee: Michael wacht im OP-Stuhl gefesselt auf und sieht Jordan und Casey neben sich stehen. Casey erklärt ihm, dass die beiden ihn dort gefesselt alleine zurück lassen werden ohne jemandem davon zu erzählen und ihn somit verdursten und sterben lassen werden. Sie werden erzählen, dass Jordan Casey im Wald gefunden hat, nachdem sie fliehen konnte und dass Michael als verschwunden gelten werde. Michael äußert voller Entsetzen, dass sie dies nicht tun könnten, worauf Jordan den von ihm am Anfang verwendeten Satz wiedergibt: "Das habe ich schon..."

Externe Links zu diesem Film:

The Call - Leg nicht auf! in der dt. Wikipedia
The Call - Leg nicht auf! in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mo. 26.10.2015 16:50:
    Spannung am Montagabend: Das ZDF zeigt die Free-TV-Premiere des US-Thrillers "The Call - Leg nicht auf!" aus dem Jahr 2013 mit Halle Berry, die ein entführtes Mädchen retten will, am Montag, 2. November 2015, um 22:15 Uhr.
  • Fr. 06.12.2013 20:30:
    Der Thriller "The Call - Leg nicht auf!" mit Halle Berry erschien am heutigen 6. Dezember 2013 pünktlich zum Nikolaus auf DVD und Blu-Ray.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Do. 17.09.2015 23:15-00:50 SF2
· Mo. 02.11.2015 22:15-23:40 ZDF Free-TV-Premiere
· Mi. 04.11.2015 01:20-02:45 ZDF
· Sa. 26.12.2015 21:55-23:25 ORF1
· So. 27.12.2015 03:20-04:45 ORF1
· Mo. 06.03.2017 00:15-01:40 ORF1
· Fr. 21.04.2017 23:15-00:40 ZDF NEO
· Do. 18.05.2017 22:50-00:20 SF2
· Fr. 19.05.2017 01:45-03:10 SF2

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2013:
· November 2017: Platz 5 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 4 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)
· September 2017: Platz 4 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· November 2017: Platz 15 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 15 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)
· September 2017: Platz 15 (Note 1,33, 3 Stimmen, 63x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,33 (drei Stimmen) Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5
Fazit: Sehr gut, absolut sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Der Anruf. Okay, Halle Berry wird sicherlich mehr als einen Anruf kriegen. In diesem Fall arbeitet sie im 911-Call-Center, um es mal so auszudrücken. Und Halle macht ja schon etwas her, aber die Frisur in diesem Film? Naja, egal, bleiben wir mal hetero... :-)
Klassisch, nach einem einschneidenden Erlebnis steigt Halle B. aus dem aktiven "Call-Dienst" aus und unterrichtet, als sie unfreiwillig wieder in einen Notruf einsteigt.
Und liegt es an der NSA oder warum reicht denen ein Name, um alle Daten inklusive Foto und Sternzeichen auf den Bildschirm zu zaubern? Hallo?
Halle gerät (am sicheren Ende der Verbindung) in eine laufende Entführung. Spannend gemacht, man fiebert mit.
Emotional und tränenlastig eingebaut, der Moment, als die Kleine im Kofferraum sich erkundigt, ob das Gespräch zur Notrufzentrale aufgezeichnet wird und sie sich dann telefonisch von ihrer Familie verabschiedet bzw. einen letzten Gruß sendet.
Inzwischen: Tote pflastern seinen Weg - der Typ räumt hilfsbereite Passanten aus dem selbigen.
Wie sich dann irgendwann herausstellt: Wie's der Filmzufall so will, ist der aktuelle Täter auch der Täter sechs Monate vorher. (Das besagte Erlebnis...).
Etwas arg filmüblich wird's, als Halle selbst die Spur aufnimmt. Auch etwas findet, soweit so gut. Aber: Könnte man das vielleicht mal melden? Hallo? Und zwar ohne das Telefon fallen zu lassen. Uff. Okay, okay, kein Empfang... dennoch.
Filmtypische Heldentaten dann in etwas, was ein seltsames unterirdisches Verließ zu sein scheint. Was für ein kranker Spinner...
Zum Schluß droht der Film abzukippen.
Dann doch Empfang? Draußen und nicht im Loch?
Aber es geht kein Anruf ans 911 CALL CENTER (das heißt wohl wirklich so).
Die beiden Frauen beschließen ihr eigenes Finale. Und das ist dann eben etwas weniger realistisch, als der Entführungsteil zuvor, was sich mit dem "Telefonistin-Alleingang" schon andeutete... glücklicherweise sperren sie den Typen nur ein und "vergessen" das... wenn die jetzt ihrerseits am Herumfoltern usw. gewesen wären, hätte das den Film echt runtergerissen. Aber gerade noch so eben geschafft. Also, spannende anderthalb Stunden.
Steinböcke sind Kämpfer.
Mo. 19.08.2013 23:00 · 213.39.212.34 · c212034.adsl.hansenet.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH