» Xenia - Eine neue grie...   » Enemy   » Die Verführten   » Girls' Night Out   » Axolotl Overkill   » Sommerfest   » Wilson - Der Weltverbe...   » 4 Könige
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Sleepless in New York

(Sleepless in New York)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Schweiz , Originalsprache: Englisch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Sleepless in New York" (übersetzt "Schlaflos in New York") ist ein Dokumentarfilm des Oscar-nominierten Regisseurs und Produzenten Christian Frei aus dem Jahr 2014 und behandelt das Thema Liebeskummer. · Drei Protagonisten werden in ihrem Alltag begleitet, sodass der Zuschauer unmittelbar an ihrem Leid teilnimmt. Die Anthropologin Helen Fisher erklärt dabei, welche Vorgänge im liebeskranken Hirn ablaufen und wie man sich davon befreien kann.

Titel zu diesem Film:

» Sleepless in New York

Handlung:

Alley Scott, Michael Hariton und Rosey La Rouge werden in ihrem Alltag begleitet. Helen Fisher kommentiert und erklärt ihren Liebeskummer.

Die Anthropologin Helen Fisher wird von ihren Kollegen auch "Doctor Love" genannt. Sie blickt in die Hirne von Hochverliebten und soeben verlassenen Menschen hinein und wundert sich über diese "Verrücktheit der Götter". Sie gilt als führende Expertin in der Biologie der Liebe. Auf keine andere Wissenschaftlerin und ihr Werk wird innerhalb der Liebesforschung so häufig verwiesen wie auf Fisher. Der Spiegel bezeichnet sie als "eine der weltweit bekanntesten Liebesexpertinnen". Helen Fisher hat fünf Bestseller über die Liebe geschrieben, die in zwanzig Sprachen übersetzt wurden:

* Die vier Typen der Liebe: Wer zu wem passt und warum. Droemer Knaur Verlag, 2009
* Warum wir lieben: Die Chemie der Leidenschaft. Patmos Verlag, 2005
* Das starke Geschlecht. Heyne Verlag, 2002
* Anatomie der Liebe. Droemer Knaur Verlag, 1993
* Der Urvertrag. Sexuelle Grundlagen der menschlichen Entwicklung. Lübbe Verlag, 1983

Als weltweit erste Forscherin hat Helen Fisher damit begonnen, das Hirn von Liebeskranken mit einem funktionellen Magnetresonanztomographen zu scannen. Dabei fand sie heraus, daß dieselben Regionen aktiv werden wie bei einer schweren Abhängigkeit von Heroin, Kokain oder Amphetaminen. Und daß Liebeskummer körperliche Schmerzen verursachen kann, vergleichbar mit Zahnschmerzen.

Externe Links zu diesem Film:

Sleepless in New York in der dt. Wikipedia
Sleepless in New York in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo. 06.04.2015 22:00-23:35 SF1
· Fr. 20.11.2015 21:45-23:15 ARTE

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH