» Das Belko Experiment   » Überflieger - Kleine V...   » Geostorm   » Die Mumie   » Borg/McEnroe   » Schneemann   » Sieben Minuten nach Mi...   » Hounds of Love
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Neufeld, mitkommen!

(Neufeld, mitkommen!)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 0

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Felix Steinke
: Peter Lenz
: Frau Schild
: Sven Müller
: Sekretärin
: Lena Steinke
: Rainer
: Ruben Gohlke
: Frau Dr. Irmer
: Richter
: Martin Neufeld
: Dr. Jürgen Scholz
: Beate Neufeld
: Stellvertr. Schulrat
: Anwalt
: Sabine Lenz
: Direktor Freese
: Nick Neufeld
: Hilde Neufeld
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Neufeld, mitkommen!" ist ein Filmdrama aus dem Jahr 2014. Der Film basiert auf einer Berichterstattung der Journalistin Jana Simon, über ein ähnliches reales Geschehen aus dem Jahr 2002.

Titel zu diesem Film:

» Neufeld, mitkommen!

Handlung:

Nick Neufeld wird von seinen Mitschülern gedemütigt und gefoltert; teilweise geschehen diese Übergriffe mitten in den Unterrichtsstunden, andere Übergriffe in den Unterrichtspausen. Zunächst bekommen von diesen Umständen weder seine Eltern noch die Schulleitung Kenntnis. Der Film betrachtet diese Übergriffe aus der Vergangenheitsperspektive; die Täter sind zu Beginn des Film bereits verurteilt worden, der Anführer muss 120 Stunden Beete pflegen.

Da niemand die Übergriffe auf ihn mitzubekommen scheint, nimmt Nick seinen ganzen Mut zusammen und zeigt seine Peiniger bei der Polizei an, was die Verurteilung der Täter nach sich zieht.

Seiner Mutter, Beate Neufeld, erscheinen die den Tätern auferlegten Strafen zu milde. Als ihr Sohn zu seinen Peinigern in seine alte Klasse zurück soll, lässt ihr das keine Ruhe. Der Frieden in Nicks Familie ist nachhaltig gestört, da seine Mutter in Rage gerät und die Lehrer, die Nachbarn und die Klassenkameraden angreift, während sein Vater die Übergriffe verharmlost. So gerät die Zeit nach der Verurteilung zu einer Zerreißprobe für die Familie Neuberg.

Nick wird nach der Verurteilung der Täter von einer Psychologin betreut, der er seine Erfahrungen vor lauter Scham nur in Bruchstücken erzählen kann. Diese Therapie scheint anzuschlagen; gegen Ende des Films unternimmt er mit seinen Eltern einen Fahrradurlaub. Seine ehemaligen Peiniger haben sich jedoch anscheinend bereits ein neues Opfer ausgesucht.

Externe Links zu diesem Film:

Neufeld, mitkommen! in der dt. Wikipedia
Neufeld, mitkommen! in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Di. 07.02.2017 22:10-23:40 WDR

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH