» Das Belko Experiment   » Überflieger - Kleine V...   » Geostorm   » Die Mumie   » Borg/McEnroe   » Schneemann   » Sieben Minuten nach Mi...   » Hounds of Love
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Léon - Der Profi

(Léon)

Ein Trailer vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenDrei Bewertungen vorhandenNoch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*****
Ø1,33
sehr gut, absolut sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Léon Montana
: Mathilda Lando
: DEA-Agent Norman Stansfield
: Tony
: Malky
: Mathildas Vater
: Mathildas Mutter
: Mathildas Schwester
: Mathildas Bruder
: Mitarbeiter von Stansfield
: Mitarbeiter von Stansfield
: Blonde Frau
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Léon - Der Profi ist ein Spielfilm aus dem Jahr 1994 von Regisseur Luc Besson. · Der Film ist im Genre Action angesiedelt, weist aber auch Elemente einer Komödie nach dem Schema "coming of age" oder eines romantischen Buddy-Movies zwischen sehr ungleichen Partnern auf. Im Zentrum des Films steht die Beziehung zwischen der zwölfjährigen Mathilda und dem Auftragskiller Léon, während sich nebenbei ein Konflikt zuspitzt. Mit Thierry Arbogast an der Kamera und Éric Serra als Komponist versammelte Besson das bewährte Team aus Nikita um sich, in dem Jean Reno ebenfalls die Rolle des Auftragsmörders übernommen hatte.

Titel zu diesem Film:

» Léon - Der Profi
» Léon
» Léon: The Professional

Filmtrailer:



Handlung:

Léon ist ein Auftragsmörder, der in New York City in Diensten der Italo-Mafia steht. Er erledigt schwierige Aufträge, die ihm der ältere, berechnende Tony gibt - prompt und zuverlässig schaltet er im Drogenhandel konkurrierende Banden aus. Doch auch für einen Auftragsmörder wie ihn existieren Regeln, die er als ungeschriebene Gesetze seines Berufsethos versteht: "keine Frauen, keine Kinder". Privat ist Léon ein einsamer Mensch, ohne Freunde und Familie, mit einer traurigen Vergangenheit. Sein einziger "Freund", abgesehen von der Vaterfigur Tony, mit dem ihn aber mehr das Geschäftliche verbindet, ist eine Topfpflanze, eine Aglaonema, die wie er "keine Wurzeln hat".

Im selben Haus wohnt das zwölfjährige Nachbarmädchen Mathilda. Als deren Familie von korrupten Polizisten des Drogendezernates DEA ermordet wird, rettet er sie und versteckt sie in seiner Wohnung. Mathilda schwört den Mördern ihres kleinen Bruders Rache und will Auftragsmörderin werden. Sie schlägt Léon einen Handel vor: Er soll sie ausbilden, sie hilft im Haushalt und bringt dem Analphabeten Léon Lesen und Schreiben bei. Widerwillig geht er auf den Handel ein, denn zunächst sieht er in Mathilda ein Risiko. Er betrachtet sie als seine Schülerin, der er den Umgang mit Waffen, nicht aber das Töten beibringt. Die Zwölfjährige entwickelt mit der Zeit Gefühle für ihren seltsam unreifen Mentor, ihre Annäherungsversuche werden jedoch von Léon zurückgewiesen.

Mathilda versucht, Norman Stansfield, den drogensüchtigen Chef der drogendealenden DEA-Einheit, auf eigene Faust zu töten. Das schlägt fehl, und sie wird festgenommen. Léon hat ohne ihr Wissen ebenfalls den Kampf gegen die Mörder von Mathildas Familie aufgenommen und als erstes Malky in Chinatown exekutiert. Anschließend findet er daheim die Nachricht von Mathilda, sie werde nun selbst auf der Polizeiwache Rache üben. Er begibt sich dorthin, befreit sie und erschießt dabei zwei der Mittäter. Die Polizei beginnt, Léon und Mathilda zu jagen. Unter Druck gesetzt, gibt Tony - der viele Exekutierungsaufträge von der DEA-Gruppe erhielt - Léons Adresse preis, woraufhin die Polizisten das Haus stürmen, in dem sich Léon und Mathilda aufhalten. Léon bringt Mathilda in Sicherheit und kann der Übermacht der Polizisten entkommen, indem er den Kampfanzug eines getöteten Polizisten anzieht und sich als vermeintlich angeschossener Polizist aus der Wohnung retten lässt. Allerdings hat Stansfield ihn erkannt und folgt ihm. Als Léon das Gebäude durch den Keller verlassen will, schießt er ihm in den Rücken. Bevor Léon stirbt, hat er noch die Kraft, ihm im Namen von Mathilda ein Geschenk zu übergeben ? den gezogenen Sicherungsstift einer Handgranate aus seinem Gürtel. Stansfield kommt bei der folgenden Explosion um.

Nachdem Léon nicht wie vereinbart den Treffpunkt erreicht hat, begibt sich Mathilda, die zum Zeitpunkt der Explosion bereits geflohen ist, zu Tony. Tony teilt ihr mit, dass Léon bei ihm Geld für sie auf die Seite gelegt habe. Mathilda bietet Tony an, als Auftragskillerin für ihn zu arbeiten, da sie von Léon ausgebildet wurde. Tony wird daraufhin wütend und verweigert ihr diesen Wunsch, er besteht darauf, dass sie ein normales Leben anfängt. Er gibt ihr etwas von dem Geld, teilt ihr aber mit, dass sie erst nächsten Monat wieder etwas von dem Geld haben könne. Mathilda kehrt daraufhin zur Spencer School zurück und wird dort wieder aufgenommen. Anschließend pflanzt sie Léons "Freund" auf einer Wiese ein und beendet den Film mit den Worten: "Hier wird es uns gut gehen, Léon."

Externe Links zu diesem Film:

Léon - Der Profi in der dt. Wikipedia
Léon - Der Profi in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Fr. 28.03.2014 22:35-01:00 RTL2
· Sa. 29.03.2014 22:00-00:40 RTL2
· Di. 16.09.2014 22:00-00:45 TELE5
· Sa. 20.09.2014 00:05-02:25 TELE5
· Fr. 05.12.2014 22:10-00:15 ZDF NEO (gekürzte Fassung)
· Sa. 06.12.2014 02:00-04:00 ZDF NEO
· So. 03.05.2015 22:45-00:40 SF2
· Mo. 04.05.2015 04:00-05:40 SF2
· Sa. 01.08.2015 23:35-01:40 ZDF
· Fr. 30.12.2016 22:20-01:00 RTL2
· Sa. 31.12.2016 03:55-06:00 RTL2
· Sa. 29.04.2017 22:25-00:15 SF2
· Fr. 09.06.2017 22:50-01:20 RTL2
· So. 11.06.2017 03:30-05:25 RTL2

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 1994:
· Oktober 2017: Platz 4 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)
· September 2017: Platz 4 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)
· August 2017: Platz 4 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· Oktober 2017: Platz 12 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)
· September 2017: Platz 12 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)
· August 2017: Platz 12 (Note 1,33, 3 Stimmen, 25x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,33 (drei Stimmen) Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5Bewertungssterne: 5 von 5
Fazit: Sehr gut, absolut sehenswert.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH