» Cruel Summer   » Hickok   » Dance Academy - Das Co...   » Monsieur Pierre geht o...   » The Drop - Bargeld   » Vice   » Planet of the Sharks   » Die Boxtrolls
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Kill the Boss

(Horrible Bosses)

Zwei Trailer vorhandenFilmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenVier Bewertungen vorhandenEin Kommentar vorhanden
Vereinigte Staaten , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
****-
Ø1,75
gut bis sehr gut, sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Jack Pellitt
: Dean "Motherfucker" Jones
: Bobby Pellitt
: Dr. Julia Harris
: Dave Harken
: Kurt Buckman
: Dale Arbus
: Nick Hendricks
: Rhonda Harken
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Kill the Boss (Originaltitel: Horrible Bosses) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Regisseur Seth Gordon aus dem Jahr 2011. In den Hauptrollen sind Jason Bateman, Charlie Day, Jason Sudeikis, Jennifer Aniston, Colin Farrell und Kevin Spacey zu sehen.

Titel zu diesem Film:

» Kill the Boss
» Horrible Bosses

Filmtrailer:






Handlung:

Die Freunde Nick Hendricks, Dale Arbus und Kurt Buckman haben eines gemeinsam: Sie alle leiden unter ihren Chefs.

In der Hoffnung auf eine Beförderung muss sich der Büroangestellte Nick dauerhaft den sadistischen Machtspielchen seines psychopatischen Chefs Dave Harken aussetzen. Zahnarzthelfer Dale, der eigentlich nur Augen für seine Verlobte Stacy hat, wird von seiner Chefin Dr. Julia Harris permanent sexuell belästigt und erpresst. Während Kurt von Jack Pellitt, dem Senior-Chef seiner Firma, immer wie ein Sohn behandelt wurde, muss er nach dessen Tod hilflos mit ansehen, wie Jacks wahrer Sohn Bobby Pellitt das Unternehmen mit seiner diskriminierenden Firmenpolitik, seinem Drogenkonsum und seinen Sex-Eskapaden zugrunde richtet.

Eines Abends stellen die drei Freunde bei ein paar Bier fest, dass ihr Leben ohne ihre Bosse viel einfacher wäre. Da eine Kündigung für sie wegen der angespannten Arbeitsmarktlage nicht in Frage kommt, scherzen sie über den Ausweg aus der Situation: sie müssen ihre verhassten Vorgesetzten ermorden!

Auf der Suche nach einem Auftragsmörder, engagieren sie den Kriminellen "Motherfucker" Jones als "Mord-Berater". "Motherfucker" gibt Ihnen den Tipp, jeder solle den Boss des Anderen umbringen, und zunächst mit einer Observation der drei Chefs beginnen.

Um Informationen zu sammeln, brechen die drei zunächst bei Bobby Pellitt ein, finden große Mengen Kokain und nehmen sein Handy mit. Danach brechen sie bei Harken ein, und verlieren dort unbemerkt Pellitts Handy. Als Harken nach Hause kommt, ermahnt er Dale (der Schmiere steht) weil er seine Erdnuss-Tüte auf die Straße wirft, wobei er einen Allergischen Anfall von der Tüte erleidet. Dale rettet ihn mit einer Spritze.

Da sie nun wissen, dass Harkens gegen Erdnussbutter allergisch ist und Pellitt ein Kokser ist, fassen sie den Plan, das Koks mit Rattengift zu vermischen und Erdnussbutter im Shampoo zu verstecken. Für Harris haben sie noch keinen Mordplan.

Der Plan geht jedoch nicht auf: Harkens findet das Handy von Pellitt, vermutet eine Affäre mit seiner Frau und erschießt Pellitt. Nick wartet vor Pellitts Haus auf eine Gelegenheit das Koks zu vergiften und beobachtet dabei unbemerkt den Mord. Danach fährt er panisch davon und wird dabei mit erhöhter Geschwindigkeit geblitzt, woraufhin die Polizei nach dem Auto fahndet. Als die drei Angestellten zusammen im Auto sitzen, um den Plan anzupassen, werden sie von der Polizei verdächtig des Mords an Pellitt auf das Präsidium gebracht. Da nicht genug Beweise vorliegen, brechen sie das Verhör ab.

Da sie jedoch Spuren in Pellitts Haus hinterlassen haben, und somit bald genug Indizien für ihre Schuld zusammenkommen werden, konsultieren sie wieder ihren Mord-Berater. Nach seinem Rat wollen sie Harken zu einem Geständnis provozieren, dabei trägt Kurt ein verstecktes Aufnahmegerät bei sich. Da jedoch Kurt mit der Frau von Harken beschäftigt ist, haben sie keine Tonbandaufnahme des Geständnisses. Nachdem Harken ihnen alles gestanden hat, bedroht er sie mit dem Tod und sucht seine Waffe. Daraufhin flüchten sie mit dem Auto, und werden von Harkens im Auto verfolgt und gerammt. Harkens zwingt die drei zum Aussteigen und schießt sich selbst ins Bein, um den Verdacht von sich zu lenken. Als die Polizei eintrifft kann Harkens jedoch mit Hilfe einer Aufnahme des Geständnisses den die Autonavigation aufgenommen hat, überführt werden.

Dale schafft es, die Belästigungen seiner Vorgesetzten auf Video aufzuzeichnen.

Zuletzt arbeitet Kurt unter einem neuen Boss wieder glücklich, Nick wird befördert und untersteht nur noch dem (sadistischen) CEO, und Dale kann den Erpressungen seiner Chefin mit seinen eigenen Videoaufnahmen begegnen.

Verweise zu diesem Film:

Zweiter Film, Fortsetzung:

Externe Links zu diesem Film:

Kill the Boss in der dt. Wikipedia
Kill the Boss in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mi. 10.05.2017 15:06:
    Nochmal den Boß abmurksen: Die schwarze Komödie "Kill the Boss 2" von Sean Anders aus dem Jahr 2014, Forts. zu "Kill the Boss"(2011), mit J. Bateman, J. Sudeikis, C. Day u.a. läuft am Sonntag, 21. Mai 2017, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere auf ProSieben.
  • Do. 16.07.2015 19:39:
    TV-Tipp: Zwei Komödien an einem Tag: Am Donnerstag, 16. Juli 2015, zeigt ProSieben die Filmrißkomödie "Hangover" aus dem Jahr 2009 und VOX die schwarze Komödie "Kill the Boss" aus dem Jahr 2011, jeweils um 20:15 Uhr.
  • Sa. 21.03.2015 14:07:
    Die US-amerikanische Filmkomödie "Kill the Boss 2" aus dem Jahr 2014, Fortsetzung zu "Kill the Boss" aus dem Jahr 2011, wieder mit Jason Bateman, Charlie Day und Jason Sudeikis, erscheint am Donnerstag, 26. März 2015, auf DVD und Blu-Ray.
  • Mi. 26.11.2014 18:06:
    Vorankündigung: "Kill The Boss 2", die Fortsetzung zur Filmkomödie "Kill The Boss" (im Original "Horrible Bosses") aus dem Jahr 2011, startet am Donnerstag, 27. November 2014, in den deutschen Kinos.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So. 13.07.2014 20:15-22:00 RTL
· So. 13.07.2014 23:10-00:55 RTL
· Fr. 20.02.2015 23:10-00:50 SF2
· Sa. 21.02.2015 02:15-03:45 SF2
· Do. 09.07.2015 20:15-21:45 ORF1
· Fr. 10.07.2015 01:50-03:20 ORF1
· Do. 16.07.2015 20:15-22:05 VOX
· Fr. 17.07.2015 00:35-02:10 VOX
· So. 13.03.2016 20:15-22:05 RTL2
· Mo. 14.03.2016 00:15-01:50 RTL2
· Sa. 07.05.2016 22:10-23:55 SF2
· So. 08.05.2016 03:25-04:55 SF2
· Fr. 24.06.2016 20:15-21:45 ORF1
· So. 26.06.2016 01:15-02:45 ORF1
· So. 15.01.2017 22:15-00:10 RTL2
· Mo. 16.01.2017 03:45-05:10 RTL2
· Mi. 15.11.2017 20:15-22:00 RTL NITRO
· Sa. 02.12.2017 20:15-22:40 3PLUS

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2011:
· November 2017: Platz 8 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 8 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)
· September 2017: Platz 8 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)
Am besten bewertete Filme:
· November 2017: Platz 49 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)
· Oktober 2017: Platz 49 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)
· September 2017: Platz 49 (Note 1,75, 4 Stimmen, 31x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,75 (vier Stimmen) Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5Bewertungssterne: 4 von 5
Fazit: Gut bis sehr gut, sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (43), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
"Kill The Boss" äh, ja, der sogenannte deutsche Titel (Original "Horrible Bosses"). Aber davon nicht abhalten lassen, der Film taugt was. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, sich alles gefallen zu lassen. Aha? Naja, lassen wir diese Art Theorien mal zur Seite. Die namensgebenden grauenhaft üblen Bosse kriegen ihre Beschreibungen eingeblendet, z.B. MIESE GEILE SCHLAMPE (Dr. med. Dent.) und BEKNACKTER KOKSKOPFSOHN (den dritten Schriftzug muß ich verpaßt haben).

Voll abgedreht, die Nummer mit dem Wet Work Professional. Da wäre man doch um ein Haar angepisst gewesen... :-)
Köstlich: Ein Typ namens Motherfucker Jones (was für Mißverständnisse kann es da geben) als Mordberater für die tolpatschigen Vollpfosten.
Ob Koks oder Erdnüsse, die Kasper bringen alles durcheinander. Der Film schafft es aber, nicht in totalen Klamauk abzugleiten, sondern völlig absurden Humor zu liefern.

Kevin Spacey mimt den eigentlichen Fiesling, Colin Farrell eine Koksnase, die sich vom ihm umnieten läßt und Jennifer Aniston ist schlicht 'ne geile Schlampe... :-)
D.h. obwohl es ja eigentlich die drei Nasen sind, die ihre Bosse umlegen wollen, sind die Bosse hochkarätig besetzt.

Voll abgedreht, erinnert teilweise etwas an "Hangover", macht Spaß... und endet soweit für die drei in so etwas wie einem Happy End... abgesehen vom nächsten merkwürdigen Boß: PERVERSER ALTER SACK.

Nebenbei: Sich von Jennifer Aniston sexuell belästigen zu lassen, könnte ja möglicherweise durchaus Spaß machen... :-)
So. 18.08.2013 22:06 · 85.177.224.217 · e177224217.adsl.alicedsl.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann abonnieren Sie für sich unsere Newsletter!
Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein, wählen den gewünschten Newsletter und klicken auf Abonnieren.


   Mehr Informationen

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH