Was muß hier geschrieben werden, damit man darauf klickt?
» Ein Prophet   » 1001 Gramm   » Siebzehn   » Guardians of the Galaxy 2   » Nocturnal Animals   » Im Namen meiner Tochte...   » Maikäfer flieg   » Unforgettable - Tödlic...
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Kill Me Three Times - Man stirbt nur dreimal

(Kill Me Three Times)

Ein Trailer vorhandenEine Bewertung vorhandenEin Kommentar vorhanden
USA, Australien , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
***--
Ø2,00
gut, durchaus sehenswert

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Charlie Wolfe
: Alice Taylor
: Nathan Webb
: Lucy
: Dylan Smith
: Jack Taylor
: Bruce
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Kill Me Three Times - Man stirbt nur dreimal" (Originaltitel: "Kill Me Three Times") ist ein US-amerikanisch-australischer schwarzhumorischer Thriller aus dem Jahr 2014. Regie führte Kriv Stenders. Das Drehbuch schrieb James McFarland. · Eine der Hauptrollen verkörpert der britische Filmdarsteller und Komiker Simon Pegg, der unter anderem für seine Rollen in den Filmen der "Three Flavours Cornetto Trilogy" bekannt ist. · Der Film folgt keinem chronologischen Handlungsstrang, sondern beginnt mitten in der Geschichte. Die einzelnen Handlungsetappen werden zusammenhangslos hintereinander gezeigt, sodaß der Zuschauer erst nach und nach die Zusammenhänge zu verstehen bekommt. · Seine Erstaufführung hatte der Film beim Toronto International Film Festival 2014. · In Deutschland erschien der Film am 3. Dezember 2015 als DVD- und Blu-Ray-Premiere.

Titel zu diesem Film:

» Kill Me Three Times - Man stirbt nur dreimal
» Kill Me Three Times

Filmtrailer:



Handlung:

Der Film beginnt mit einer Szene, in der ein einzelner Mann vor dem Privatdetektiv und Killer Charlie Wolfe durch einen Tagebau flieht. Der lässig auftretende Wolfe verfolgt ihn wenig enthusiastisch, schafft es aber dennoch, ihn mit Hilfe seines Scharfschützengewehrs zur Strecke zu bringen. Danach bekommt Wolfe einen Anruf, den er mit den Worten "Ich bin in einer Stunde da!" beantwortet.

Im beschaulichen Eagles Nest in Westaustralien wird der Dentalchirurg Nathan Webb, dargestellt von Sullivan Stapelton, aufgrund seiner Wettschulden von massiven Geldproblemen geplagt. Seine Frau Lucy hält ihn für einen Versager und tritt generell sehr dominant ihm gegenüber auf. Um die Geldprobleme von Nathan in den Griff zu bekommen, beschließen sie einen Versicherungsbetrug durchzuführen und Lucys Tod vorzutäuschen, um das Geld ihrer Lebensversicherung einzustreichen. Hierfür benötigen sie eine echte Leiche und beschließen, Nathans Patientin Alice, die sich für diesen Tag für eine Behandlung angekündigt hat, umzubringen. Hierzu vertauscht Nathan die Röntgenaufnahmen und Unterlagen von Lucy mit denen von Alice, um bei einer späteren Obduktion des Leichnams Lucys vermeintlichen Tod vortäuschen zu können. Als Alice die Praxis betritt, wird sie von Nathan betäubt und in seinem Wagen verstaut. Auf dem Weg zum Treffpunkt macht Nathan halt an Dylans Tankstelle, um Benzin zu kaufen, welches für den weiten Tatverlauf benötigt wird. Dabei trifft er zum ersten Mal auf Charlie Wolfe, welcher sich an Nathans Fersen heftet. Lucy und Nathan versenken Alices roten VW Käfer unterwegs in einem Steinbruch, bevor sie auf einer Landstraße Halt machen, um Alice in Lucys Audi A3 zu packen. Alice, die inzwischen im Kofferraum von Nathans Wagen aus ihrem Betäubungsschlaf erwacht ist, kann Nathan beim Öffnen der Heckklappe mit einem Radschlüssel überwältigen und fliehen, wird jedoch kurz darauf von Lucy eingeholt und zurückgebracht. Die beiden setzen Alice auf den Fahrersitz von Lucys Auto, stecken ihr Lucys Ehering an und übergießen das Fahrzeug mit Benzin, bevor sie es anzünden und eine Klippe hinabstützen lassen. Zusätzlich finden die beiden zuvor in Alice Wagen einen Beutel mit $A 250.000. Die beiden ahnen jedoch nichts davon, daß sie während ihrer gesamten Tat von Wolfe beobachtet und gefilmt wurden.

Der alkoholabhängige und gewaltätige Motelbesitzer Jack verdächtigt seine Frau Alice der Untreue und beauftragt daher Wolfe mit der Observierung seiner Frau. Dieser verfolgt Alice und kann sie tatsächlich dabei beobachten, wie sie sich mit Dylan trifft und filmt die beiden, wie sie miteinander schlafen. Am nächsten Tag trifft sich Jack mit Wolfe, um die Ergebnisse seiner Arbeit zu besprechen und Wolfe zu bezahlen. Wolfe präsentiert Jack das Video von Alice und Dylan, woraufhin Jack ihn mit dem Mord an Alice beauftragt. Unterdessen räumt Alice, die Jack verlassen will, dessen Safe leer und fährt zu Nathan in die Praxis, um sich einer Zahnbehandlung zu unterziehen, nachdem einer ihrer Zähne nach einem Schlag von Jack gesplittert ist.

Wolfe möchte das Geld für den Mord an Alice von Jack einfordern, jedoch stellt Jack fest, daß sein Safe geplündert wurde und vertröstet Wolfe auf den nächsten Tag. Der korrupte Polizeibeamte Bruce entdeckt die vermeintliche Unfallstelle und Lucys ausgebrannten und zerstörten Wagen am Fuß einer Klippe. Er fährt daraufhin zu Nathan, um diesen mit seinen Wettschulden bei einem befreundeten Buchmacher zu konfrontieren. Er befragt Nathan auch zu Lucys Wagen und erklärt ihm, daß er genau wisse, was er und Lucy vorhätten und daß er auch einen Anteil vom Geld aus der Lebensversicherung abhaben will, nachdem Nathan den Buchmacher bezahlt hat. Unterdessen sucht Dylan Jack in dessen Motel auf, um von ihm den Verbleib von Alice zu erfahren. Jack offenbart ihm, daß Alice tot ist, woraufhin Dylan Jack mit dessen Revolver erschießt und flüchtet. Indes bekommt der Zuschauer mit, daß Alice noch vor dem Sturz des Wagens erwachte und sich aus dem brennenden Fahrzeug retten konnte, bevor dieses auf den Klippen zerschellte.

Wolfe lässt Nathan einen Umschlag mit Fotos zukommen, auf denen Lucy und Nathan bei ihrer Tat an Alice abgebildet sind und fordert von Nathan den Beutel mit dem gestohlenen Geld ein. Nathan soll diesen zum Steinbruch bringen, in dem er Alices Auto versenkt hat. Dort angekommen wird Nathan von Wolfe, nachdem er diesen provoziert, zuerst angeschossen und dann mitsamt seinem Wagen in die Luft gesprengt. Wolfe wird dabei von Nathan mit einem Messer verletzt, kann aber das Geld an sich nehmen und macht sich auf den Weg zu Jack, um von diesem das Geld für den Mord an Alice einzufordern, obwohl er diesen nicht begangen hat. Er trifft bei Jacks Motel nur kurze Zeit nach Dylan ein und findet den toten Jack in dessen Büro. Bruce betritt kurz nach Wolfe das Büro und obwohl Wolfe ihm versichert, mit Jacks Tod nichts zu tun zu haben, glaubt er diesem nicht. Wolfe erschießt daraufhin Bruce.

Lucy ist unterdessen zu Hause. Wolfe betritt das Haus und überrascht sie unter der Dusche. Es stellt sich heraus, daß Wolfe und Lucy eine Affaire hatten und Wolfe offenbart Lucy, daß er Nathan getötet hat. Lucy ist außer sich, da nur Nathan in der Lage war, das Geld für die Lebensversicherung einzufordern und nun der Mord an Alice unnötig geworden ist. Dylan tritt auf den Plan und will wissen, wer für den Mord an Alice verantwortlich ist. Im Streit zwischen Wolfe, Dylan und Lucy erschießt Dylan versehentlich Lucy und wird von Wolfe an der Schulter angeschossen. An diesem Punkt taucht Alice auf und es kommt zu einem Kampf zwischen Alice und Wolfe, bei dem Wolfe über eine Brüstung stürzt und von einer Metallstange aufgespießt wird. Alice und Dylan sind wieder vereint und verlassen den Ort.

Der Film endet mit dem aufgespießten Wolfe, der einen Anruf auf seinem Handy mit den Worten "Bin in einer Stunde da... besser wir sagen zwei..." beantwortet.

Externe Links zu diesem Film:

Kill Me Three Times - Man stirbt nur dreimal in der dt. Wikipedia
Kill Me Three Times - Man stirbt nur dreimal in der Internet Movie Database

Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2014:
· April 2017: Platz 21 (Note 2,00, eine Stimme, 2x aufgerufen)

Kategorisierungen zu diesem Film:

Ernst/Seriosität (1 St.):
0,00%
 
Anspruch/Niveau (1 St.):
50,00%
 
Spannung/Thrill (1 St.):
50,00%
 
Action/Tempo (1 St.):
50,00%
 
Gewalt/Brutalität (1 St.):
60,00%
 
Grusel/Horror (1 St.):
0,00%
 
Humor/Witz (1 St.):
40,00%
 
Erotik/Sex (1 St.):
10,00%
 
Romantik/Liebe (1 St.):
10,00%
 
Emotionalität/Gefühl (1 St.):
10,00%
 

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 2,00 (eine Stimme) Bewertungsstern #1Bewertungsstern #2Bewertungsstern #3
Fazit: Gut, durchaus sehenswert.

Kommentare zu diesem Film:

Nick (46), männlich, aus Hamburg (DE), Wertung positiv
Simon Pegg, murks mich dreimal ab. Aha.
Diesmal mit Bart, der Kollege.
Und in einem Film, der nach bester "Pulp Fiction"-Manier die Geschichte und die Zusammenhänge erst Stück für Stück für den Zuschauer entbröselt...
Hin und wieder recht makaber, dummerweise aber durchaus vergnüglich... von daher, wenn man auf diese Art Humor steht, mit Simon Pegg klarkommt und etwas schräge Filme mag, kann man hier mal reinschnuppern.
Mi. 15.03.2017 21:10 · 78.54.95.140 · x4e365f8c.dyn.telefonica.de


Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH