Wir können Ihnen Spielfilminformationen per E-Mail zuschicken, wenn Sie wollen... [mehr erfahren]
» The Lookout - Tödliche...   » Rosie   » Alien: Covenant   » Kingsman: The Golden C...   » Schloss aus Glas   » Das Ende ist erst der ...   » Körper und Seele
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Jennifer 8

(Jennifer Eight)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
USA , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 16

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: John Berlin
: Freddy Ross
: Helena Robertson
: Margie Ross
: St. Anne
: John "J.K." Taylor
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Jennifer 8 (Originaltitel: Jennifer Eight) ist ein US-amerikanischer Spielfilm der Gattung Thriller aus dem Jahr 1992. Der Regisseur war Bruce Robinson, der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten Andy Garcia und Uma Thurman.

Titel zu diesem Film:

» Jennifer 8
» Jennifer Eight

Handlung:

Der aus Los Angeles stammende Polizist John Berlin (Andy Garcia) ist beruflich in die Kleinstadt Eureka (Kalifornien) gezogen. Dort hat er es zunächst mit einem scheinbaren Routinefall zu tun: Eine Leiche wurde auf einer Müllkippe gefunden, bei der alles auf Selbstmord hindeutet. Durch Zufall kann dort einer der anwesenden Polizisten eine Frauenhand finden, die mit dem Selbstmord allerdings nichts zu tun hat. Die Routineuntersuchung weitet sich zu einer groß angelegten Spurensuche aus. Schnell vermutet John Berlin im Laufe der Ermittlungen einen Serientäter. Er geht von bisher sieben Opfer aus. Die Akte des ersten Falls trägt den Namen Jennifer.

John Berlin und sein Partner in Eureka, Freddy Ross (Lance Henriksen), der früher sein Polizeiausbilder war und mittlerweile sein Schwager ist, hält wenig von Berlins Eifer, ebenso wie dessen neuen Polizeikollegen. Doch John Berlin findet heraus, dass die bisherigen Untersuchungen zur Mordserie mehr als unvollständig waren. Mikroskopisch feine Abschabungen an allen Fingerkuppen der Frauenhand deuten darauf hin, dass die Tote blind gewesen sein muss. Freddy Ross und John Berlin statten daher dem nahe gelegenen Blindenwohnheim einen Besuch ab, da Berlin den Serientäter in der näheren Umgebung vermutet.

Die blinde Helena Robertson (Uma Thurman) begegnete möglicherweise dem Täter, als eine Frau namens Amber ihr Wohnheim verließ. Sie wird daher als Zeugin befragt. Berlin vermutet, dass sie zum nächsten Opfer des Killers werden könnte. Er bewacht sie. Es kommt zwischen Helena und John zu einer Liebesbeziehung.

Als sich an Weihnachten ein Unbekannter, angeblich Polizist, in dem Blindenwohnheim nach Helena erkundigt und Berlin zufällig auf der privaten Weihnachtsfeier von Freddy Ross und dessen Frau (Berlins Schwester Margie) davon erfährt, sieht er seinen Verdacht endgültig bestätigt. Schwer bewaffnet eilen Berlin und sein Partner Freddy Ross noch spät in der Nacht zum Wohnheim und überwachen den Komplex vom Auto aus. Als sie den Lichtkegel einer Taschenlampe im über die Feiertage verwaisten Wohnheim sehen, dringt Berlin ins Gebäude ein, wird dort aber vom Killer k.o. geschlagen - Ross wird mit Berlins Waffe erschossen.

Der mit allen Wasser gewaschene interne Ermittler St. Anne (John Malkovich) hält Berlin für den Täter und will der Staatsanwaltschaft empfehlen, Berlin wegen Mordes anzuklagen. Er verwirft Berlins Erklärungen und argumentiert, dass Ross von Kugeln aus Berlins Waffe getroffen wurde, die Taschenlampe die des Hausmeisters gewesen sei, der einen Kontrollgang gemacht habe, und die gegen Berlin wuchtig zurück geschnappte Treppenhaus-Tür vom starken Wind in jener Nacht und nicht von jemand Dritten bewegt worden sei. Berlin habe, so St. Anne, durch den nachfolgenden Sturz verwirrt, seinen Partner versehentlich von der Feuerleiter aus angeschossen, weil Berlin Freddy aufgrund seiner fixen Idee für den vermeintlichen Killer gehalten habe. Dann habe Berlin seinen Irrtum bemerkt und vorsätzlich Freddy Ross getötet, um die Tat dem Unbekannten in die Schuhe zu schieben.

Kurz danach bricht der tatsächliche Mörder - ein Polizist namens John Taylor - in Helenas Wohnheim ein, weil er die Blinde als einzige Zeugin endlich ausschalten will. Er verfolgt sie in den Fluren des Hauses. Als diese, scheinbar in die Ecke getrieben, sich umdreht, sieht man Freddys Witwe Margie, die während der Verfolgung Helenas Rolle übernahm. Sie ist bewaffnet und erschießt den Killer.

Externe Links zu diesem Film:

Jennifer 8 in der dt. Wikipedia
Jennifer 8 in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So. 23.04.2017 01:00-03:00 ZDF

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH