» Black Butterfly - Der ...   » The Promise - Die Erin...   » Table 19 - Liebe ist f...   » Bullyparade - Der Film   » A United Kingdom   » Die versunkene Stadt Z
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Gräfin Mariza

(Gräfin Mariza)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Gräfin Mariza" ist eine deutsche Operettenverfilmung von Rudolf Schündler aus dem Jahr 1958. Nach 1925 und 1932 war es die dritte Verfilmung der Operette "Gräfin Mariza".

Titel zu diesem Film:

» Gräfin Mariza

Handlung:

Gräfin Mariza interessiert sich kaum für ihr Gut in Ungarn. Dort hat der verarmte Graf Michael als Verwalter mit der Arbeit begonnen, ohne jedoch seine Stelle bereits per Vertrag sicher zu haben. Dennoch bringt er die Ernte ein, die sonst verderben könnte, hält aber nicht viel von der ihm unbekannten Gräfin. Nur der alte Diener Ferdinand übt jeden Tag mit den Kindern des Dorfes ein Willkommenslied für die Gräfin ein, an deren Erscheinen Michael nicht mehr glaubt. Als Ferdinand Mariza ausrichten lässt, sie solle auf keinen Fall auf das Gut kommen, macht diese sich sofort mit ihrem Hausmädchen Franzi auf den Weg.

Sie erscheint auf dem Gut und wird von Ferdinand begeistert empfangen. Auch Fürst Dragomir, den Mariza nach früherer Gewohnheit noch Onkel Dragomir nennt, ist eingetroffen und macht Mariza sofort einen Heiratsantrag. Die zeigt sich überrascht, selbst auf dem Gut nicht vor Verehrern sicher zu sein, und lässt kurzerhand eine Illustrierte ihre Verlobung mit dem erfundenen Mann Kolomán Zsupán abdrucken. So hofft sie, endlich Ruhe vor ihren Verehrern zu haben.

Das Leben auf dem Gut befreit Mariza, sodass sie sich eines ihrer einfachen Kleider anzieht, das sie früher immer getragen hat, und barfuß über die Felder läuft. So trifft sie der Verwalter Michael an, der sie für eine Magd des Gutes hält und von ihrer ungezwungenen Art begeistert ist. Er verliebt sich in sie, hat er doch die Gräfin trotz mehrfacher Anfrage nie sprechen können. Sie spielt ihre Rolle weiter, nennt sich Etelka und trifft sich mehrfach heimlich mit ihm. Er schenkt ihr rote Stiefel und gesteht ihr seine Liebe.

In Budapest versucht unterdessen der arme Kolomán Zsupán mal wieder bei seinem besten Freund Istwan Geld und Zigarren zu schnorren. Inzwischen steht er bei seinem Schneider und auch in verschiedenen Cafés so sehr in der Kreide, daß ihm niemand mehr Kredit geben will. Mit dem letzten Geld kauft er ein Los, das ihm prompt den Gewinn eines preisgekrönten Schafs einbringt. Auch die junge Lisa hatte derartiges Glück und gewinnt einen Hammel. Da Hammel und Schaf stets zusammen gehalten wurden, wollen sie sich auch jetzt nicht mehr trennen und so wird auch aus Kolomán und Lisa bald ein Paar. Sie zeigen sich erfreut, als mit einem Mal alle Kreditgeber Kolománs äußerst zuvorkommend werden und das Paar und auch die Tiere bereitwillig mit Essen versorgen. Als Lisa jedoch in der Zeitung liest, daß Kolomán angeblich mit Gräfin Mariza verlobt ist, packt sie ihre Sachen und ihren Hammel und geht. Kolomán beschließt, die unbekannte Verlobte aufzusuchen.

Lisa hat sich auf das Gut der Mariza begeben, um sich bei ihrem Bruder auszuweinen - der niemand anderes als Michael ist. Mariza überrascht beide und denkt, Lisa sei Michaels Braut. Sie lässt ihm die roten Stiefel zurückgeben und feiert nun öffentlich ihre Verlobung. Prompt erscheint Kolomán auf dem Fest und lässt sich überreden, bis zu Marizas Abreise ihren Verlobten zu spielen, da Mariza ihm die Begleichung seiner Schulden in Aussicht stellt. Gleichzeitig behandelt sie Michael herablassend und erniedrigt ihn; er wiederum wendet sich von ihr ab. Bald finden Kolomán und Lisa zusammen und klären das Missverständnis auf. Auch Mariza wird Zeugin der Geständnisse und weiß nun, daß Lisa Michaels Schwester ist. Sie erklärt Michael all die Verwechslungen und Täuschungen, doch stellt dieser fest, daß er nie Mariza, sondern immer nur Etelka geliebt habe. Kurze Zeit später kehrt Mariza zu ihm zurück, in ihrem einfachen Kleid und barfuß und bittet ihn um ihre Stiefel. Es kommt zur Versöhnung der beiden.

Externe Links zu diesem Film:

Gräfin Mariza in der dt. Wikipedia
Gräfin Mariza in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Do. 08.12.2016 13:40-15:25 3sat
· Sa. 22.04.2017 10:45-12:30 3sat
· Mo. 24.04.2017 13:20-15:05 3sat
· So. 20.08.2017 15:50-17:40 ORF3

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH