» Villmark Asylum - Schr...   » The Hunter's Prayer   » Navy Seals vs. Zombies   » Zwischen den Jahren   » Maikäfer flieg   » Der junge Karl Marx   » The Dinner
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 

Bei diesem Film handelt es sich um "Die Schöne und das Biest" aus dem Jahr 2014.
Es existieren auch noch "Die Schöne und das Biest" (1991), "Die Schöne und das Biest" (2012), "Die Schöne und das Biest" (2017).
 

Die Schöne und das Biest

(La belle et la bête)

Filmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Frankreich, Deutschland , Originalsprache: Französisch, Englisch
, FSK ab 6

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Belle
: das Biest / der Prinz
: der Kaufmann (Belles Vater)
: die Prinzessin
: Perducas
: Astrid
: Clotilde
: Anne
: Jean-Baptiste
: Maxime
: Tristan
: Louis
: Thierry
: Etienne
: Virgil
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Die Schöne und das Biest" (Originaltitel "La belle et la bête", weltweit englisch "Beauty and the Beast") ist ein deutsch-französischer Film von Regisseur Christophe Gans aus dem Jahr 2014 mit Léa Seydoux, Vincent Cassel und André Dussollier. Das Drehbuch verfasste der Regisseur gemeinsam mit Sandra Vo-Anh nach dem gleichnamigen französischen Märchen "Die Schöne und das Biest" von Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve. · Der Film kam am 12. Februar 2014 in Frankreich ins Kino und wurde bei den 64. Internationalen Filmfestspielen Berlin außer Konkurrenz gespielt. In Deutschland startete der Film am 1. Mai 2014 in den Kinos.

Titel zu diesem Film:

» Die Schöne und das Biest
» La belle et la bête
» La belle & la bête
» Beauty and the Beast

Handlung:

Frankreich, 1810: Nachdem seine drei Schiffe auf der See verschwinden, geht ein verwitweter Kaufmann bankrott. Er ist gezwungen, sein Haus und seinen Besitz zu verkaufen und mit seinen sechs Kindern in ein Haus auf dem Land zu ziehen. Seine Tochter Belle ist die einzige, die der Umzug glücklich macht. Eines Tages erreicht die Familie die Nachricht, das eines der verlorenen Schiffe gefunden wurde. Der Kaufmann kehrt in die Stadt zurück, um seine Güter wieder zurückzuerlangen, muss jedoch erfahren, dass er aufgrund mehrerer unterschriebener Verträge keinen Anspruch mehr darauf hat. Zudem trifft er auf Perducas, bei dem sich sein Sohn stark verschuldet hat.

Nachdem Perducas den Kaufmann angreifen will, flieht dieser in einen Wald. Dort entdeckt er das magische Schloss des Biests. Der Kaufmann nimmt Schätze aus dem Schloss an sich, wird jedoch vom Biest gefangen, als er eine Rose für Belle mitnehmen will. Das Biest erlaubt dem Kaufmann zu gehen. Er müsse jedoch zurückkehren und seine Strafe erhalten, ansonsten werde das Biest die ganze Familie des Kaufmanns töten. Belle, die von Schuldgefühlen geplagt wird, stiehlt das Pferd ihres Vaters und kehrt an seiner Stelle zu dem Schloss zurück.

Im Schloss erhält Belle eine Menge luxuriöser Güter und die Erlaubnis, das Anwesen zu erkunden. Abends muss sie jedoch immer zurückkehren und gemeinsam mit dem Biest speisen. Während des Abendessens fragt das Biest Belle, ob sie ihn lieben werde, doch Belle lehnt seinen Antrag ab. Nachts träumt Belle von dem Schloss, wie es einst gewesen war und von einem Prinzen, der dort gewohnt hatte. Der Prinz ist verliebt in eine Prinzessin, die verspricht, ihn zu heiraten. Sie stellt jedoch die Bedingung, dass der Prinz aufhören muss, eine goldene Hirschkuh in den Wäldern zu jagen.

Belle bittet das Biest, noch ein einziges Mal ihre Familie zu sehen. Das Biest genehmigt es ihr, warnt sie aber, dass, wenn sie nicht zurückkäme, es sterben werde. Zu Hause erfährt Belle, dass ihre Geschwister sich vor Perducas und seinen Gefolgsleuten verstecken. Als Belles ältester Bruder ihr vornehmes Kleid sieht, nimmt er an, dass sich noch mehr Reichtümer im Schloss befinden. Er sucht Perducas und dessen Männer auf und verspricht ihnen, sie zum Schloss zu führen, wenn sie im Gegenzug seine Familie in Frieden lassen. Die Gruppe reist zum Schloss, wo sie das ganze Gold an sich nimmt. Unter dem Gold befindet sich ein goldener Pfeil, der von einer Statue gehalten wird.

Belle hat einen weiteren Traum, in dem der Prinz sein Versprechen bricht und die goldene Hirschkuh mit einem Pfeil erschießt. Während sie stirbt, verwandelt sich die Hirschkuh in die Prinzessin. Diese offenbart ihrem Ehemann, dass sie eine Waldnymphe und ihr Vater der Gott des Waldes sei. Der Gott des Waldes bestraft den Prinzen, indem er ihn in ein Biest und seine Freunde in Statuen verwandelt. Dieser Fluch kann erst gebrochen werden, wenn jemand das Biest liebt, so wie es ist.

Belle wacht auf und erfährt, dass ihre Brüder und Perducas zum Schloss aufgebrochen sind, worauf sie ihnen hinterhereilt. Als sie ankommt, muss sie mit ansehen, wie das Biest und dessen verwandelte Freunde Perducas’ Gefolgsleute töten. Das Biest stoppt die Attacke, als Belle ihn um Gnade bittet. Perducas nutzt den Moment aus und verwundet das Biest mit dem goldenen Pfeil tödlich. Zusammen mit ihren Brüdern trägt sie das Biest zu einem Heilwasser im Schloss. Während das Biest stirbt, fragt es Belle, ob sie ihn jemals lieben könnte, woraufhin Belle antwortet, dass sie es schon tut. Das Biest sinkt in das Wasser und verwandelt sich zurück in den Prinzen.

Der Film endet damit, dass Belle und der Prinz heiraten und zusammen mit Belles Vater und zwei Kindern im selben Haus auf dem Land wohnen.

Externe Links zu diesem Film:

Die Schöne und das Biest in der dt. Wikipedia
Die Schöne und das Biest in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mo. 27.02.2017 10:54:
    Der französisch-deutsche Fantasyfilm "Die Schöne und das Biest" von Christophe Gans aus dem Jahr 2014 mit Vincent Cassel, Léa Seydoux, André Dussollier u.a. läuft am Sonntag, 12. März 2017, um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere auf RTL II.
  • Di. 11.11.2014 18:55:
    Der Märchenfilm "Die Schöne und das Biest" in der Verfilmung von 2014 mit Léa Seydoux und Vincent Cassel erscheint am Donnerstag, 13. November 2014, auf DVD und Blu-Ray.
  • Di. 27.05.2014 18:40:
    Seit Donnerstag, dem ersten Mai 2014, läuft die 2014er Variante von "Die Schöne und das Biest" aus Frankreich in den deutschen Kinos.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· So. 12.03.2017 20:15-22:30 RTL2 Free-TV-Premiere
· Mo. 13.03.2017 10:55-13:00 RTL2

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH