» The Walking Deceased -...   » Kiss the Cook - So sch...   » Hitman: Agent 47   » Run All Night   » Boy 7   » Erlösung   » House Party: Tonight's...
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Die Briefe meiner Mutter

(Die Briefe meiner Mutter)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Jaime de Aránguiz
: Maria Solar
: Chocolo
: Luis
: Álvaro
: Laura Hellmer
: Ramon
: Katharina Hellmer
: Redakteur
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Die Briefe meiner Mutter" ist ein deutsches Drama des Regisseurs Peter Gersina aus dem Jahr 2014. In der Hauptrolle verkörpert Christine Neubauer die Journalistin und alleinerziehende Mutter Katharina Hellmer, die gemeinsam mit ihrer Tochter Laura (Nilam Farooq) in Berlin lebt.

Titel zu diesem Film:

» Die Briefe meiner Mutter

Handlung:

Katharina Hellmer ist eine engagierte Politjournalistin, die gemeinsam mit ihrer Tochter Laura ein glückliches Leben in Berlin führt. Ihren Vater hat Laura noch nie zu Gesicht bekommen, denn nach allem was sie weiß und was ihr aus Erzählungen ihrer Mutter bekannt ist, war er ein spanischer Kriegsfotograf, der bei einem Einsatz in einem Krisengebiet, sein Leben verloren hat.

Am Tag vor ihrem 18. Geburtstag findet Laura jedoch Briefe ihrer Mutter, deren Inhalt darauf schließen lassen, dass alles ganz anders war: In Wahrheit scheint Lauras Vater aus Chile zu stammen und keineswegs tot zu sein. Wutentbrannt beschließt Laura, den nächsten Flug nach Südamerika zu nehmen und ihren Vater zu suchen.

Dort angekommen lernt sie den Studenten Luis kennen, und bittet ihn um Hilfe bei der Suche nach ihrem Vater. Gemeinsam finden die beiden heraus, dass ihre Mutter früher über politisch fragwürdige Ereignisse der herrschenden Pinochet-Diktatur recherchiert hat. In ihren daraus folgenden Berichten kamen auch Folterungen zutage, die der chilenische Geheimdienst angeordnet hatte. Eine echte Spur zu ihrem Vater finden die beiden jedoch nicht.

Katharina hat mitbekommen, dass Laura nach Chile reiste, und folgt ihr umgehend nach. Laura jedoch versucht alles in ihrer Macht stehende, um endlich ihren Vater kennenzulernen. Katharina gibt diesem Druck nach und führt ihre Tochter zu einem Gutsbesitzer. Dieser ist über die Nachricht, dass er eine Tochter hat, überrascht. Doch Laura ist clever und schon kurz darauf wird klar, dass ihre Mutter ihr gegenüber schon wieder nicht die ganze Wahrheit gesagt hat.

Spätestens an dieser Stelle läuft das Drehbuch erkennbar in verschiedene Richtungen. Mal beabsichtigt Laura, gemeinsam mit dem Studenten Luis, Gräber von Folteropfern besuchen, in einem anderen Moment übt Laura das Schießen mit ihrem angeblichen Vater, und in wieder einem anderen Moment gedenkt sie, ein Picknick am Meer zu veranstalten.

Am Ende der Filmhandlung bleibt Katharina eigentlich keine Wahl. Will sie sich mit ihrer Tochter versöhnen, wird sie ihr die ganze Wahrheit sagen müssen, inklusive der eigentlich schon lange verdrängten Erlebnisse.

Externe Links zu diesem Film:

Die Briefe meiner Mutter in der dt. Wikipedia
Die Briefe meiner Mutter in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Fr. 17.06.2016 20:15-21:45 ARD
· Mi. 24.08.2016 23:50-01:20 ORF2
· Di. 01.11.2016 13:05-14:30 HR
· Sa. 30.09.2017 23:15-00:45 SWR
· So. 01.10.2017 03:40-05:10 SWR

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH