» Das Licht der Weisheit   » Die süße Gier   » Schweinskopf al dente   » Dünkirchen / Dunkirk   » Baby Driver   » The Party   » The Gift   » Die Trauzeugen AG
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Das ewige Leben

(Das ewige Leben)

Filmverbindungen vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Österreich, Deutschland , Originalsprache: Deutsch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Simon Brenner
: Aschenbrenner
: Dr. Irrsiegler
: Köck
: Heinz
: Maritschi
: Nachbar
: Pichler
: Pinto
: Dr. Paulhofer
: Polizistin
: Einbahnfahrer
: Security Guard
: Saarinnen
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Das ewige Leben" ist ein österreichisch-deutscher Kriminalfilm mit Elementen der Tragikomödie und des Thrillers aus dem Jahr 2015, der auf dem gleichnamigen Roman von Wolf Haas basiert. Der Film ist die Fortsetzung zu den zuvor entstandenen Buchverfilmungen "Komm, süßer Tod" (2000), "Silentium" (2004) und "Der Knochenmann" (2009). Die Hauptfigur Simon Brenner wird erneut von Josef Hader gespielt. Der Film kam in Österreich am 5. März 2015 in die Kinos, in Deutschland startete er am 19. März 2015.

Titel zu diesem Film:

» Das ewige Leben

Handlung:

Der mittellose Privatdetektiv Simon Brenner kehrt in seine Heimatstadt Graz zurück, wo er in Puntigam ein desolates Häuschen geerbt hat. Brenner besucht seinen Jugendfreund, den Antiquitätenhändler Köck, um sich Geld von ihm zu borgen. Köcks Geschäfte laufen jedoch schlecht. Brenner bittet ihn wenigstens eine alte Walther PPK zu verkaufen, die er auf dem Dachboden gefunden hat. Köck telefoniert daraufhin mit Aschenbrenner, dem Leiter des Steirischen Landeskriminalamtes. Es wird deutlich, dass die drei Jugendfreunde durch ein Geheimnis, welches mit der alten Pistole zu tun hat, verbunden sind. In der Nacht erhält Brenner überraschend Besuch von Aschenbrenner. Brenner verweist ihn des Hauses, kurz darauf schießt er sich im Zuge eines schweren Migräneanfalles (unabsichtlich?) in den Kopf. In seinen Träumen erinnert er sich an seine Jugend: Bilder von vier jungen Männer, die eine Bank überfallen, und anschließend mit einer Frau am Meer Urlaub machen, tauchen auf.

Brenner erwacht im Spital und leidet unter dem Verlust seines Kurzzeitgedächtnisses. Obwohl ihn seine Ärztin, Dr. Irrsiegler, überzeugen möchte, dass er auf sich selbst geschossen hat, meint er einem Mordanschlag zum Opfer gefallen zu sein. Beide wissen nicht, dass ihre Geschichten miteinander verknüpft sind: Irrsiegler ist mit dem herzkranken Aschenbrenner verheiratet und erfährt, dass dieser von Köck seit Jahren erpresst wird. Sie sucht Köck auf und erschießt ihn. Beim Verlassen des Altwarengeschäftes wird sie von Köcks Mitarbeiter, dem Roma Pinto, gesehen. Pinto wird verhaftet, da er nach Köcks Tod die Kasse geplündert hat und somit des Raubmordes verdächtigt wird.

Beim Verhör erkennt Pinto auf dem Desktophintergrund des Laptops von Aschenbrenner jene Frau, die er am Tatort gesehen hat. Der unbeliebte Polizeichef will seine Frau schützen und lässt seine Mitarbeiter, Heinz und Pichler, Pinto observieren. Während diese im Auto warten, erschießt Aschenbrenner unerkannt den Roma und deponiert die Tatwaffe, mit der Köck ermordet wurde, in dessen Wohnung.

Brenner besucht das Café seiner Jugendfreundin Maritschi im Stadtteil Gries. Diese zeigt sich über das Wiedersehen nicht erfreut und setzt ihn vor die Tür. Maritschi wird von Dr. Irrsiegler, die ihre Tochter ist, abgeholt. Beide fahren zu Irrsieglers Geburtstagsfeier. Brenner folgt ihnen und erkennt nun auch, dass die Ärztin und der LKA-Leiter Aschenbrenner ein Paar sind.

Auf der Damentoilette der Partylocation stellt Brenner Maritschi zur Rede und es klärt sich die Geschichte auf: Brenner, Köck, Aschenbrenner und ein vierter Jugendfreund, Franz Irrsiegler, haben in den 70er-Jahren aus Übermut einen Bankraub begangen. Die Polizeischüler nutzten dafür ausgemusterte Walther PPK. Franz Irrsiegler, der damalige beste Freund Brenners, starb auf der Flucht bei einem Motorradunfall. Die anderen urlaubten mit Maritschi im ehemaligen Jugoslawien. Da die junge Frau nicht nur mit Irrsiegler, sondern auch mit Brenner und Aschenbrenner - der freien Liebe entsprechend - sexuelle Beziehungen pflegte, ist der leibliche Vater ihrer Tochter unbekannt: Dr. Irrsiegler wurde jedenfalls in dem Glauben aufgezogen, das Kind jenes verstorbenen Franz zu sein. Als Erwachsene verliebte sie sich in Aschenbrenner, der als erfolgreicher Beamter von Köck aufgrund der Geschehnisse erpresst wurde.

Brenner wird Zeuge, wie Polizist Heinz, der auf eigene Faust im Fall Köck ermittelt hat, einen Haftbefehl für Dr. Irrsiegler ausführen will. Aschenbrenner vertröstet ihn. Brenner beichtet Heinz zuhause in Puntigam die Jugendsünde, als Aschenbrenner dazukommt und Heinz erschießt. Brenner kann durch eine List fliehen. Die nächtliche Verfolgungsjagd endet am Grazer Schloßberg: Durch die anstrengende Verfolgungsjagd erleidet der Polizeichef einen tödlichen Herzinfarkt.

Kurz nach Aschenbrenners Beisetzung gesteht Dr. Irrsiegler dem Polizisten Pichler Köck getötet zu haben. Brenner nimmt die Schuld jedoch auf sich. Pichler schenkt aber beiden keinen Glauben und der Film endet damit, dass Brenner Irrsiegler - ohne sie über die Vergangenheit vollständig aufzuklären - mit Anekdoten über ihren Vater Franz aufheitert.

Verweise zu diesem Film:

Erster Film:
Zweiter Film, Fortsetzung:
Dritter Film, Fortsetzung:

Externe Links zu diesem Film:

Das ewige Leben in der dt. Wikipedia
Das ewige Leben in der Internet Movie Database

News zu diesem Film:

  • Mo. 14.09.2015 11:53:
    Der österreichisch-deutsche Kriminalfilm "Das ewige Leben" aus dem Jahr 2015, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Wolf Haas und vierter Film mit der Figur des Privatdetektivs Simon Brenner, erscheint am Do., 17. September 2015, auf DVD und Blu-Ray.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Do. 02.02.2017 20:15-22:15 ORF1
· Fr. 03.02.2017 02:10-04:05 ORF1

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH