Wenn es doch etwas gäbe, was mir Spielfilminfos direkt zuschickt... [mehr Informationen]
» 1001 Gramm   » Ein Prophet   » Siebzehn   » Guardians of the Galaxy 2   » Nocturnal Animals   » Im Namen meiner Tochte...   » Maikäfer flieg   » Unforgettable - Tödlic...
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Cloud Atlas

(Cloud Atlas)

Drei Trailer vorhandenFilmnews vorhandenTV-Ausstrahlungsdaten vorhandenInteressenfilmverbindungen vorhandenEine Bewertung vorhandenNoch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland, USA, Hongkong, Singapur , Originalsprache: Englisch
, FSK ab 12

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

 
 
 
*****
Ø1,00
sehr gut, absolut sehenswert

(Regie)
(Regie)
(Regie)

(Drehbuch)
(Drehbuch)
(Drehbuch)

(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)
(Produktion)

(Musik)
(Musik)
(Musik)

(Kamera)
(Kamera)

(Schnitt)

: Dr. Henry Goose u.a.
: Eingeborenenfrau u.a.
: Captain Molyneux u.a.
: Haskell Moore u.a.
: Adam Ewing u.a.
: Tilda Ewing u.a.
: Schiffsjunge u.a.
: Rufus Sixsmith u.a.
: Hotelmanager Talbot u.a.
: Kupaka u.a.
: Autua u.a.
: Madame Horrox u.a.
: Reverend Giles Horrox u.a.
: Javier Gomez Horrox u.a.
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Cloud Atlas" ist eine Literaturverfilmung aus dem Jahr 2012 nach David Mitchells Roman "Der Wolkenatlas". Die US-Amerikaner Lana und Andy Wachowski und der Deutsche Tom Tykwer schrieben gemeinsam das Drehbuch und führten Regie. "Cloud Atlas" gilt zum Zeitpunkt seines Entstehens als einer der teuersten bis dahin produzierten Independentfilme und als der bei weitem teuerste deutsche Film. Er hatte seine Premiere am 8. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival und lief am 26. Oktober 2012 in den US-amerikanischen und am 15. November 2012 in den deutschen Kinos an. Filmstarts in zahlreichen weiteren Ländern folgten bis März 2013.

Titel zu diesem Film:

» Cloud Atlas
» Cloud Atlas - Der Wolkenatlas

Filmtrailer:









Handlung:

Der Film behandelt sechs verschiedene Schicksale, die einen Zeitraum von 500 Jahren umfassen. Die einzelnen Geschichten sind miteinander verbunden. Die einzelnen Erzählstränge und Zeitebenen wechseln sich im Film ständig ab.

1849: Der amerikanische Anwalt Adam Ewing bereist den Pazifik, wo er mit der Unterdrückung der Maori und der Moriori konfrontiert wird. Auf einer seiner Erkundungstouren freundet er sich mit dem Arzt Henry Goose an. Dieser behandelt Ewing, nachdem er aufgrund eines vermeintlichen Schwächeanfalls zusammengebrochen ist. Die Diagnose, er leide am „Polynesischen Wurm“, sorgt für die Unterbringung Ewings im Frachtraum des Schiffes, aus Angst vor möglicher Ansteckung. Während der Rückreise rettet der erkrankte Ewing den Moriori Autua, der sich als blinder Passagier auf der Flucht vor Misshandlungen als Sklave in seiner Kabine versteckt hat, vor dem Kapitän des Schiffes. Sein Zustand verschlechtert sich zusehends. Autua entdeckt, dass Goose Ewing belügt und vorsätzlich vergiftet, um nach Ewings Tod an dessen Geld zu kommen. Ewing wird von Autua gerettet und erkennt das unmenschliche Prinzip der Sklaverei. Er stellt sich gegen seinen Schwiegervater, der mit Sklaven handelt, und schließt sich der Bewegung gegen die Sklaverei an.

1936: Der junge, unerfahrene Komponist Robert Frobisher schreibt seinem Liebhaber Rufus Sixsmith, wie er eine Anstellung als künstlerischer Gehilfe für den alten Komponisten Vyvyan Ayrs findet. Dieser ist schon seit langer Zeit nicht mehr durch neue Kompositionen aufgefallen, genießt jedoch noch einen exzellenten Ruf. Frobisher will Ayrs seine eigenen künstlerischen Talente zur Verfügung stellen, um dadurch seine eigene Karriere per Empfehlung des alten Meisters voranzutreiben. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine künstlerische Symbiose zwischen den beiden. In Ayrs' Villa findet Frobisher Ewings Tagebuch; ab Seite 57 fehlen jedoch die Seiten. Er bittet Sixsmith in seinen Briefen, den fehlenden Teil zu finden, so gefesselt ist er von der Geschichte. Frobisher kommt auch Ayrs' Frau Jocasta näher, was er gegenüber Sixsmith als rein „physischen“ Akt ohne Liebe entschuldigt; Sixsmith wisse, dass Frobishers Liebe ausschließlich ihm gehöre. Das Arbeitsverhältnis zwischen Ayrs und Frobisher leidet jedoch bald, da der alternde Komponist eine geniale Schöpfung seines Schülers, das Wolkenatlas-Sextett, für sich selbst beansprucht. Ayrs verhöhnt Frobisher und droht ihm damit, durch Enthüllung seiner Homosexualität seine Reputation zu zerstören. Bei einem Handgemenge während Frobishers Abreisevorbereitungen löst sich ein Schuss aus dessen Waffe, Ayrs wird jedoch nicht tödlich verletzt. Frobisher verlässt die Villa. Nach der Vollendung seines Werkes begeht er Suizid. Sein letzter Brief an Sixsmith erläutert seine Beweggründe. Er hinterlässt Sixsmith, der nur wenige Sekunden zu spät eintrifft, um den Freitod Frobishers noch verhindern zu können, in einem Umschlag den besagten Abschiedsbrief sowie seine Komposition Das Wolkenatlas-Sextett.

1973: Die aufstrebende Journalistin Luisa Rey steckt in San Francisco in einem Fahrstuhl zusammen mit Rufus Sixsmith fest, der inzwischen Kernphysiker geworden ist. Im Gespräch mit ihm erhält sie Hinweise auf eine Top-Story über einen fehlerhaften Atommeiler. Kurz bevor sie sich wieder treffen, wird Sixsmith ermordet, bei ihm liegende alte Briefe seines Freundes Robert Frobisher nimmt Rey mit. Sixsmiths Mörder Bill Smoke ermordet später auch den Wissenschaftler Isaac Sachs, der Rey ebenfalls geholfen hatte, und stößt dann Reys Auto von einer Brücke. Sie kann sich jedoch aus dem Auto retten. Mit Hilfe des Sicherheitsfachmannes Napier kann Rey dem Killer zunächst entkommen. Smoke kann Rey und Napier schließlich stellen, wird dann jedoch von einer mexikanischen Arbeiterin erschlagen, die er auf rassistische Art beleidigt und deren Hund er getötet hatte. Von Sixsmiths Nichte Megan erhält Rey den Bericht über den defekten Kernreaktor, im Gegenzug überreicht sie ihr die Briefe von Frobisher an Sixsmith. Reys Reportage ist die erste große Geschichte ihrer noch jungen Karriere.

2012: Dem alternden Verleger Timothy Cavendish gelang mit dem Buch „Knuckle Sandwich“ der große Wurf. Inhaltlich eher mittelmäßig, lassen die Vorfälle um die Erscheinung des Buches es zu einem Bestseller werden. Der Autor Dermot Hoggins hatte in einem spontanen Wutanfall während einer Party seinen schärfsten Kritiker vom Dach geworfen, da er ihn trotz einer jovialen Geste des Autors vor den geladenen Gästen verhöhnt hatte. So landete der Autor im Gefängnis und die Verkaufszahlen seines Buches explodierten. Der enorme Umsatz ruft die Brüder des Autors auf den Plan, die von Cavendish eine hohe Summe als Anteil verlangen. Da die unerwarteten Umsätze gerade ausreichend waren, um Cavendishs frühere Verluste zu begleichen, kann er die Forderung der Brüder nicht erfüllen. So bittet er seinen von ihm jahrelang entfremdeten Bruder Denholme um Geld. Im Zug liest er Luisa Reys Manuskript. Er spürt seine Jugendliebe Ursula auf, die er jedoch ohne einen Kontaktversuch wieder verlässt. Auf Empfehlung seines Bruders nimmt Cavendish sich dann ein Zimmer im Haus Aurora, davon ausgehend, es handele sich um ein Hotel. Dieser hat ihn jedoch als Rache für eine Affäre mit seiner Frau in ein geschlossenes Altenheim eingeschrieben. Dort findet er Gleichgesinnte, mit denen ihm die Flucht aus dem Heim gelingt. Zurück in London widmet er sich wieder der Verlagsarbeit und verlegt als nächstes Buch „Halbwertszeiten. Luisa Reys erster Fall“. Seine Jugendliebe Ursula ist wieder bei ihm.

2144: Der weibliche Klon Sonmi~451 wird im koreanischen Neo-Seoul des Verbrechens angeklagt, ein Mensch sein zu wollen. In der herrschenden Konzernokratie wurde sie erschaffen, um in einem Fast-Food-Restaurant zu bedienen. In diesem wird als musikalische Untermalung das „Wolkenatlas-Sextett“ gespielt. Lange Zeit ist das Restaurant ihr Zuhause. Ihr wurde versprochen, nach zwölf Jahren ins Elysium zu gelangen. Das Elysium wird als paradiesischer Ort eingeführt, der als Belohnung für ein gehorsames Arbeitsleben wartet. Sonmi~451 wird Zeugin, wie eine andere Duplikantin aufgrund ihres Freiheitsstrebens getötet wird. Mit Hilfe des Rebellen Hae-Joo Chang kann sie – zunächst unfreiwillig – aus dem unterirdischen Restaurant geschleust werden. Die neue Freiheit erschlägt sie förmlich. Sie studiert die für sie unbekannte Welt und gelangt zu neuem Wissen. Als sie sich einen alten Film mit einer Dramatisierung der Erlebnisse von Cavendish ansieht, stürmen Polizeikräfte ihr Versteck. Sie wird verhaftet, kann aber kurz vor ihrer Hinrichtung erneut von Hae-Joo Chang gerettet werden und entdeckt, dass die Klone nach Ende ihrer Dienstzeit statt der versprochenen Reise ins Elysium industriell geschlachtet und zu Nahrung für andere Klone verarbeitet werden. Sonmi schreibt einen Aufruf zur Menschlichkeit und für unvoreingenommenen Umgang miteinander. Während dieser ausgestrahlt wird, greifen Regierungssoldaten die Sendestation auf Hawaii an und töten sämtliche Rebellen, darunter Hae-Joo Chang. Sonmi wird verhaftet und von einem Archivar über ihre Erlebnisse befragt. Vor ihrer Hinrichtung bleibt ihr somit der Trost, dass ihre Erklärungen erhalten bleiben.

106. Winter nach der Apokalypse: Der einfache Ziegenhirte Zachary freundet sich mit Meronym, der Botschafterin des technisierten Volks der „Prescients“, an. Die Prescients hüten zwar die alte Technik, sind jedoch in der sterbenden Welt aufgrund der vorherrschenden Strahlung trotzdem dem Untergang geweiht und suchen daher nach einem Ausweg. Das Leben der Inselbewohner ist hart: Zachary muss mitansehen, wie sein Schwager von Kannibalen, den „Kona“, getötet wird. Nachdem Meronym Zacharys Nichte gerettet hat, erklärt dieser sich dazu bereit, Meronym auf die Spitze eines heiligen Berges zu führen. Auf diesem verbirgt sich die Kommunikationsstation, von der Sonmi ihre Botschaft sendete. In den Gebäuden finden sie zahlreiche Hinweise auf Sonmi, die von Zacharys Stamm als Göttin verehrt wird. Mit der Kommunikationsanlage will Meronym Kontakt zu den außerplanetarischen Kolonien aufnehmen, die den Untergang der Zivilisation vielleicht überlebt haben. Nach dem Abstieg finden sie das Dorf von den kriegerischen Kona zerstört vor. Meronym rettet Zachary und dessen überlebende Nichte vor den Kona und die drei fliehen auf das Schiff der Prescients.

In der letzten Szene des Films erzählt der alte Zachary seinen und Meronyms gemeinsamen Enkeln die Geschichte ihrer Rettung. Sie befinden sich auf einem anderen Planeten mit zwei Monden, die Erde ist am Himmel sichtbar.

Externe Links zu diesem Film:

Cloud Atlas in der dt. Wikipedia
Cloud Atlas in der Internet Movie Database
Roman "Der Wolkenatlas" in der dt. Wikipedia

News zu diesem Film:

  • Mi. 30.07.2014 21:47:
    Die ARD zeigt das Drama "Cloud Atlas - Der Wolkenatlas" von 2012 mit Tom Hanks und Halle Berry als Free-TV-Premiere am Mittwoch, 6. August 2014, um 22:45 Uhr.

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mi. 06.08.2014 22:45-01:25 ARD Cloud Atlas - Der Wolkenatlas (Free-TV-Premiere)
· Sa. 28.02.2015 20:15-22:55 3sat Cloud Atlas - Der Wolkenatlas
· Mo. 09.03.2015 02:25-05:05 3sat Cloud Atlas - Der Wolkenatlas
· So. 05.04.2015 00:00-02:40 WDR Cloud Atlas - Der Wolkenatlas
· Mo. 06.04.2015 03:15-06:00 WDR Cloud Atlas - Der Wolkenatlas
· Mo. 18.05.2015 20:15-22:55 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Di. 19.05.2015 00:10-02:50 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Do. 17.12.2015 00:40-03:20 NDR Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Do. 24.12.2015 21:40-00:20 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Fr. 25.12.2015 02:10-04:50 HR Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Sa. 26.12.2015 00:15-02:55 SF2
· So. 27.12.2015 01:15-03:55 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Mi. 16.11.2016 23:50-02:25 ORF2 Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Mo. 30.01.2017 00:05-02:48 ARD Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Mo. 30.01.2017 20:15-22:53 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Di. 31.01.2017 00:05-02:45 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Sa. 04.02.2017 23:35-02:15 ONE (1Festival) Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Mi. 01.03.2017 23:30-02:10 BR Cloud Atlas Der Wolkenatlas
· Sa. 15.04.2017 23:35-02:20 SF2

Wer sich für "Cloud Atlas" interessierte, interessierte sich auch für folgenden Film:


Positionen in Toplisten:

Filme des Jahres 2012:
· April 2017: Platz 1 (Note 1,00, eine Stimme, 60x aufgerufen)
· März 2017: Platz 3 (Note 1,00, eine Stimme, 59x aufgerufen)
· Februar 2017: Platz 3 (Note 1,00, eine Stimme, 53x aufgerufen)

Bewertung dieses Films durch Nutzer:

Bewertungsdurchschnitt: 1,00 (eine Stimme) Bewertungsstern #1Bewertungsstern #2Bewertungsstern #3Bewertungsstern #4Bewertungsstern #5
Fazit: Sehr gut, absolut sehenswert.

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Eingeblendete Inhalte von Filmtrailern stammen von YouTube. Celeo macht sich diese nicht zu eigen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an YouTube.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Angebote zu diesem Film:
Kontakt (E-Mail an den Service) | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH