» Villmark Asylum - Schr...   » The Hunter's Prayer   » Navy Seals vs. Zombies   » Zwischen den Jahren   » Maikäfer flieg   » Der junge Karl Marx   » The Dinner
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Besondere Schwere der Schuld

(Besondere Schwere der Schuld)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Musik)
(Musik)

(Kamera)

: Frankie
: Rudi
: Bürgermeisterin
: Emily
: Natalia Nowak
: Gerda Reet
: Agnes Barner
: Joseph Komalschek
: Klaus Barner
: Heidi
: Fritz Reet
: Heinz Braun
: Polizeirat Scherler
: Selma Braun
: Tom Barner
: Juniorchef Supermarkt
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Besondere Schwere der Schuld" ist ein deutscher Thriller des Regisseurs Kaspar Heidelbach aus dem Jahr 2014 mit Götz George als Hauptdarsteller. Der Film wurde am 1. November 2014 erstmals gesendet.

Titel zu diesem Film:

» Besondere Schwere der Schuld

Handlung:

Der Serienverbrecher Joseph Komalschek hätte eigentlich wegen besonderer Schwere der Schuld in Sicherheitsverwahrung genommen werden sollen. Dabei unterläuft jedoch ein Formfehler, der zu seiner Entlassung führt, und er kehrt auf eigenen Wunsch in seine Heimatstadt zurück. 30 Jahre war er wegen Doppelmordes an seiner damaligen Nachbarin, einer Bardame, mit der er eine Beziehung hatte, sowie an ihrem neugeborenen Kind inhaftiert. Die Tat hat er nie gestanden, nur aufgrund von Indizien wurde er verurteilt: Die Nabelschnur des Kindes wurde bei ihm im Müll gefunden.

Die drei Polizeibeamten, die in dem Mordfall damals ermittelt und für Komalscheks Verurteilung gesorgt hatten, genießen inzwischen ihren Ruhestand: Heinz Braun, Klaus Barner und Fritz Reet. Aus Angst vor Racheakten lassen sie Komalschek rund um die Uhr polizeilich überwachen. Zum Überwachungsteam gehört auch Tom Barner, Klaus' Sohn, der im Film seinen 30. Geburtstag feiert.

Stoisch erträgt Komalschek die Ablehnung, die ihm überall entgegenschlägt, und scheint seine Beschatter zu ignorieren. In Wahrheit jedoch geht es auch ihm darum, die Wahrheit herauszufinden, und er führt die Polizei an Schlüsselorte des damaligen Verbrechens, so auch in ein stillgelegtes Bergwerk, in dem die Leiche der ermordeten Frau verscharrt und von ihm zufällig entdeckt wurde, als er die Beute seiner Raubüberfälle dort versteckte. Dort rettet er Tom Barner das Leben, der wegen Grubengas das Bewusstsein verliert, und schenkt ihm ein Klappmesser, auf dessen Klinge Tom später den eingravierten Namen seines Vaters findet. Geschickt lässt Komalschek der Polizei Indizien zukommen, die ihn entlasten, bis auch dort feststeht, dass der Fall ganz neu aufgerollt werden muss, da die drei Polizisten offenbar in die Tat verwickelt waren. Tom Barner vertieft sich in die Prozessakten.

An diesem Punkt nimmt Klaus Barner sich das Leben. Auf der Beerdigung erscheint Komalschek und konfrontiert Klaus' Witwe mit der Frage nach dem Verbleib des Kindes. Also ist auch er auf der Suche nach dem Kind, dessen leiblicher Vater er ist und das er niemals getötet hat.

Erst als er in seiner Wohnung mit einer alten Bekannten Fotos aus der damaligen Zeit ansieht, wobei ihm Tom Barner gegenübersitzt, zu dem sich seit dem Grubengasunglück eine freundschaftliche Beziehung entwickelt hat, fällt ihm die Ähnlichkeit zwischen Tom und ihm selbst ins Auge. Da erkennt auch Tom die Wahrheit, die seine Mutter ihm unter Tränen bestätigt: Tom ist das gesuchte Kind. Nach dem gemeinsamen Mord an der Bardame, der Komalschek angelastet, aber von den Polizisten begangen wurde, sollte Klaus Barner es eigentlich beseitigen, hatte es aber ohne Wissen seiner Komplizen stattdessen seiner Frau gebracht, die es als ihr eigenes annahm.

Externe Links zu diesem Film:

Besondere Schwere der Schuld in der dt. Wikipedia
Besondere Schwere der Schuld in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Sa. 27.08.2016 23:45-01:15 MDR
· Di. 30.08.2016 01:00-02:30 MDR
· Mi. 26.07.2017 22:15-23:45 RBB
· Di. 17.10.2017 20:15-21:45 3sat
· Mi. 18.10.2017 00:45-02:15 3sat

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH