» Xenia - Eine neue grie...   » Enemy   » Die Verführten   » Girls' Night Out   » Axolotl Overkill   » Sommerfest   » Wilson - Der Weltverbe...   » 4 Könige
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Auf der Straße

(Auf der Straße)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Hanna Berger
: Elke Berger
: Mecki
: Lars Wolter
: Gabriele Fiedler
: Sonja
: Paula Berger
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
"Auf der Straße" ist ein deutscher Spielfilm von Florian Baxmeyer aus dem Jahr 2014 mit Christiane Hörbiger in der Hauptrolle. Die Erstausstrahlung fand am 12. Oktober 2015 in der ARD statt. Der Fernsehfilm wurde von der Aspekt Telefilm-Produktion GmbH produziert.

Titel zu diesem Film:

» Auf der Straße

Handlung:

Hanna Berger lebt mit ihrem Mann Walter zurückgezogen in einer Eigentumswohnung in Hamburg-Eimsbüttel. Als sie eines Tages nach Hause kommt, sitzt er bereits auf der Couch und trinkt ein Glas Wein. Er klagt über die schlecht laufenden Geschäfte seiner Weinhandlung, als er urplötzlich zusammenbricht und einen tödlichen Herzinfarkt erleidet. Hanna hinterlässt ihrer Tochter Elke, mit der sie seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr hatte, lediglich eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Kurz darauf muss Hanna feststellen, dass Walter ihr bereits seit einiger Zeit ihre finanzielle Situation verheimlicht hat. Er hat Rechnungen nicht mehr bezahlt, die Raten für den Kredit der Wohnung nicht mehr bedient und kurz vor seinem Tod einen neuen Kredit zu stark erhöhten Zinsen aufgenommen. Ihre Hausbank eröffnet ihr, dass die Wohnung in Kürze zwangsversteigert werden soll, da sie von ihrer kleinen Rente die Schulden nicht abtragen kann. Sowohl die Bank als auch ihre Freundin Gabriele raten ihr, zum Sozialamt zu gehen. Doch ihr Stolz ist zu groß und so strandet sie mit wenigen Habseligkeiten in einer Obdachlosenunterkunft, nachdem die Wohnung geräumt wurde. Auch dort regt eine Betreuerin an, das Sozialamt aufzusuchen.

Schließlich wird Hanna dort vorstellig und erfährt, was sie bereits ahnte: Wenn sie Sozialleistungen erhält, wird ihre Tochter vom Amt angesprochen und unter Umständen zur Unterstützung herangezogen. Das möchte Hanna aber auf jeden Fall verhindern. So beginnt ihr Leben auf der Straße - und die Bekanntschaft zu Mecki. Die junge Frau ist seit vielen Jahren obdachlos, nachdem sie sich mit ihrer Mutter zerstritten hat. Hanna lernt das raue Leben kennen: Sie ernährt sich von Essensresten, schläft unter einer Brücke oder streitet sich mit einem anderen Obdachlosen um eine Pfandflasche. Ihre Bemühungen, Arbeit zu finden, sind zum Scheitern verurteilt. Ohne einen festen Wohnsitz möchte sie niemand anstellen.

Elke ist unterdessen unruhig geworden. Der Tod ihres Vaters hat bei ihr zu einer "emotionalen Achterbahnfahrt" geführt. Sie gerät in einen Streit mit ihrem Freund Lars, mit dem sie erfolgreich ein Restaurant führt. Sie hatte ihm zu Beginn ihrer Beziehung gesagt, dass ihre Eltern bereits tot seien. Und auch ihre Tochter weiß nichts von der Existenz der Großmutter. Elke fährt zur ehemaligen Wohnung ihrer Mutter und erfährt von einer Nachbarin, dass diese unbekannt verzogen ist. Sie macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und findet sie zusammen mit Mecki und anderen Obdachlosen auf der Straße. Elke bietet Hanna an, sie vorübergehend in ihrer Wohnung aufzunehmen, doch Hanna ist zu stolz und lehnt ab. Daraufhin kommt es zum Streit mit Mecki, die sich Hannas Haltung nicht erklären kann. Als Hanna in der darauf folgenden Nacht überfallen wird und sie das Leben auf der Straße kaum noch ertragen kann, geht sie schließlich doch zu Elke und wird von ihr aufgenommen. Zwischen den beiden Frauen kommt es jedoch ebenfalls zum Streit: Elke fühlte sich von ihrer Mutter nie geliebt. Als sie mit 18 Jahren ein Kind erwartete, drängte Hanna sie zu einer Abtreibung. Doch dazu kam es nicht - Elke erlitt eine Fehlgeburt und brach daraufhin den Kontakt zu ihrer Mutter vollständig ab. Hanna hingegen wollte ihre Tochter schützen, denn sie wurde ebenfalls viel zu früh - mit ihr - schwanger. Da Hannas Eltern tot waren und sie keine Unterstützung erwarten konnte, fühlte sie sich völlig überfordert und hatte bis zu dem Bruch mit ihrer Tochter ständig das Gefühl, keine gute Mutter zu sein. Hanna verlässt kurzerhand die Wohnung. Lars ist außer sich und es kommt zu einem Streit mit Elke. Lars wirft Elke vor, bereits ihren Vater vernachlässigt zu haben. Er sieht die Gefahr, dass sie nun auch ihre Mutter und die Großmutter ihrer gemeinsamen Tochter verliert.

Hanna ist zutiefst enttäuscht. Sie nimmt eine Überdosis Beruhigungstabletten und will sich gerade von einer Brücke stürzen, als Mecki sie im letzten Moment findet. Sie kommt im Krankenhaus wieder zu sich und versöhnt sich mit Elke. Gemeinsam besorgen sie Hanna daraufhin eine kleine Wohnung am Stadtrand von Hamburg.

Externe Links zu diesem Film:

Auf der Straße in der dt. Wikipedia
Auf der Straße in der Internet Movie Database
"Auf der Straße" bei der Aspekt-Telefilm

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo. 12.10.2015 20:15-21:45 ARD Free-TV-Premiere
· Di. 13.10.2015 02:10-03:40 ARD
· So. 24.01.2016 12:55-14:25 HR
· Di. 26.01.2016 12:10-13:40 HR
· Mo. 01.02.2016 18:30-20:00 ONE (1Festival)
· Di. 02.02.2016 07:00-08:30 ONE (1Festival)
· Di. 02.02.2016 12:45-14:15 ONE (1Festival)
· Do. 04.02.2016 22:00-23:30 NDR
· Sa. 06.02.2016 05:45-07:15 ONE (1Festival)
· Sa. 06.02.2016 07:30-09:00 NDR
· Mi. 24.02.2016 20:15-21:50 ORF2
· Mi. 18.05.2016 10:40-12:10 RBB
· Do. 19.05.2016 00:20-01:50 RBB
· Di. 01.11.2016 14:30-16:00 HR
· Fr. 23.06.2017 14:15-15:45 ONE (1Festival)
· Sa. 24.06.2017 07:05-08:35 ONE (1Festival)
· Mo. 26.06.2017 07:00-08:30 ONE (1Festival)

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH