» The Book of Henry   » Ephraim und das Lamm   » Die Entführung von Bus...   » Kidnap   » The Osiris Child   » Hereinspaziert!   » Amelie rennt   » Norman
 
CyberportAmazon.dethalia.deOTTO - Ihr Online-ShopreBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshopsaturn.de
 
 

Am Ende siegt die Liebe

(Am Ende siegt die Liebe)

TV-Ausstrahlungsdaten vorhandenNoch keine Bewertung vorhanden. Geben Sie die erste ab!Noch kein Kommentar vorhanden. Schreiben Sie den ersten!
Deutschland , Originalsprache: Deutsch

Kategorisieren Bewerten Kommentieren TV-Info

(Regie)

(Drehbuch)

(Produktion)

(Musik)

(Kamera)

(Schnitt)

: Lilli Linke
: Gina
: Pia Thaler
: Nicki
: Fischhändler Emil
: Manager Frank Fürst
: Max Sander
: Anna Linke
: Tom Grosse
: Buspassagierin
Amazon.de
thalia.de
OTTO - Ihr Online-Shop
reBuy.de  - Der einfache An- und Verkaufshop
saturn.de
Am Ende siegt die Liebe ist ein deutsches Fernsehmelodram von Peter Weck aus dem Jahr 2000. Der im Hamburg gedrehte Film erlebte am 14. April 2000 auf dem Ersten seine Fernsehpremiere.

Titel zu diesem Film:

» Am Ende siegt die Liebe

Handlung:

Die 19-jährige Lilli Linke verursacht alkoholisiert einen Unfall, bei dem ein Radfahrer stirbt. Ihre Mutter Anna gibt vor, selbst am Steuer des Wagens gesessen zu haben und wird zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Als Anna nach zwei Jahren aus der Haft entlassen wird, hat sich vieles geändert. Lilli ist aus dem Dorf Frankental nach Hamburg gezogen und hat ein Karriere als Model gemacht und dafür aufgehört, an ihrer Karriere als Modezeichnerin zu arbeiten. Annas bester Freund Max wohnt im selben Haus wie Lilli und hat sich die letzten zwei Jahre um sie gekümmert. Inzwischen volljährig lebt Lilli ihr eigenes Leben. Ihr Manager hat ihr eine neue Vergangenheit geschaffen, so wird vor der Presse behauptet, Lilli sei Vollwaise und Spross eines alten Adelsgeschlechts. Fotograf Tom Grosse erhält die Aufgabe, Lillis Leben für eine Reportage in Fotos zu dokumentieren.

Als Anna vor Lillis Tür steht, verändert sich einiges in Lillis Leben. Sie glaubt, die Aufopferung ihrer Mutter nie wieder gutmachen zu können und erlaubt Anna, mit in ihrer Wohnung zu wohnen. Gleichzeitig kommt sie nicht damit zurecht, nun wieder wie ein Kind behandelt zu werden, zumal Anna bald die gesamte Wohnung in Beschlag nimmt und sich auch in Lillis Karriere einmischt und sie so gefährdet. Anna bekommt bald eine Arbeit als Verkäuferin auf dem Hamburger Fischmarkt und findet in Straßenmädchen Nicki eine Person, um die sie sich kümmern kann. Als sie ungefragt die Heirat zwischen Lilli und dem einflussreichen Verleger Rainer Maria Jüppner verhindert, zerstört der Lillis Model-Karriere. Keines seiner Blätter druckt mehr Kampagnen mit Lilli, ihr Verleger Frank lässt sie fallen. Zugleich erscheinen Artikel, in denen Lilli als Tochter einer Fischverkäuferin und somit als Hochstaplerin gebrandmarkt wird. Neben Max ist es nur Tom, der in dieser Zeit zu Lilli hält.

Zwischen Anna und Lilli ist es zum Bruch gekommen und Anna ist nach St. Georg gezogen. Über die Vermittlung von Max finden beide Frauen mit der Zeit wieder zusammen. Anna und Lilli machen gemeinsam Urlaub an der Nordsee und Lilli öffnet Anna die Augen, dass Max sie liebt und schon immer geliebt hat. Auch Max hat unter Einfluss von Tom, der Lilli liebt, den Mut gefunden, Anna seine Liebe zu gestehen. Tom und Max fahren zu den Frauen an die Nordsee. Lilli gesteht Tom ihre Vergangenheit und findet endlich den Mut, sich der Polizei zu stellen. Ihre Mutter wird rehabilitiert werden, Lilli wird zwar der Prozess gemacht werden, doch hat sie keine Gefängnisstrafe zu erwarten. Sie will nun Design studieren. Max und Anna werden ein Paar und erfüllen sich einen Traum: Sie eröffnen eine Fischbude an der Nordsee.

Externe Links zu diesem Film:

Am Ende siegt die Liebe in der dt. Wikipedia
Am Ende siegt die Liebe in der Internet Movie Database

Fernsehausstrahlungen zu diesem Film:

· Mo. 23.03.2015 07:20-08:50 HR
· Mo. 24.08.2015 09:00-10:30 RBB
· So. 06.12.2015 15:30-17:00 RBB
· Mo. 07.12.2015 09:00-10:30 RBB
· Sa. 20.02.2016 06:45-08:15 HR
· Mo. 22.02.2016 07:05-08:35 HR
· Mi. 04.05.2016 10:30-12:00 BR
· Do. 04.08.2016 10:40-12:10 RBB
· Mi. 26.10.2016 13:05-14:35 HR
· So. 13.11.2016 01:00-02:30 SWR
· So. 13.11.2016 04:00-05:30 SWR
· Mi. 26.04.2017 12:00-13:30 BR
· Do. 27.04.2017 01:20-02:50 BR

Möchten Sie benachrichtigt werden, wenn dieser Film im Fernsehen läuft?
Dann geben Sie Ihre E-Mail-Adresse im untenstehenden Feld ein und klicken auf Benachrichtigung anfordern.


Möchten Sie regelmäßig Informationen über Filme erhalten?
Dann schauen Sie sich unsere Newsletter an!

Kategorisieren Sie diesen Film:
(Werte zwischen 0% (gar nicht) und 100% (voll vorhanden))
Ernst/Seriosität
Anspruch/Niveau
Spannung/Thrill
Action/Tempo
Gewalt/Brutalität
Grusel/Horror
Humor/Witz
Erotik/Sex
Romantik/Liebe
Emotionalität/Gefühl

Film bewerten:

Kommentieren Sie diesen Film:
(Achtung, nur vollständig ausgefüllte Kommentare/Meinungen werden berücksichtigt!)
Name
Alter
Geschlecht männlich weiblich
Ort
Land
Wertung
Kommentar/Meinung
E-Mail-Adresse
(für eventuelle Rückfragen, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)
 


Informationen zu diesem Film basieren ggf. auf Angaben aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, die dort unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation stehen. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Fehler und Irrtümer vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.


Kontakt | Impressum | © 2011-2017 NFL / Opetus Software GmbH